BB E-Book Event 2016, Rückblick: 2. Wochenende

Das Zweite Wochenende begann mit der Lesung aus “Fleurissen” von Rael Wissdorf mit Idril Amat im Cafe Yúcale. Im Gespräch mit Kueperpunk erfahren wir schon ein wenig über Drechbucharbeiten u.a. des Autors Rael Wissdorf. Einem Interview mit Rael Wissdorf entnehme ich seinen interessanten Lebenslauf: Ausbildung zum Konzert- und Jazzgitarristen, dann Drehbuchproduktion, Redakteur, Gründer, Webdesigner, Autor, Projektleiter, Entwickler und noch vieles mehr. Spontan denke ich: Heeeey mach doch mal ‘ne Lesung und bring Deine Gitarre dazu mit! An diesem Abend gab es keine musikalische Untermalung der Lesung, dafür glockenklare Unterstützung von Idril Amat. Zwar fiel fünf Minuten vor Ende der Veranstaltung das Voice aus, doch wirklich schlimm war es nicht, da wir ja doch einiges hören durften. Rael und Idril sind ein bewährtes Lesungsteam, die um die Tücken von Second Life wissen. Dennoch gibt es hier einen kleinen Filmausschnitt:

_____

Barloks Hafen verwandelte sich in das beschauliche Lincoln County. Doch so ganz friedlich scheint es da nicht zu sein, denn wir befinden uns inmitten des Konvois eines Rüstungskonzerns. Gepanzerte Lkws und bewaffnete Spezialeinheiten sichern die gefährliche Fracht. Was genau befördert wird, wissen wir Gäste nicht. Doch bei dem Transport kommt es zu einem Unfall mit katastrophalen Folgen. Was auch immer die Wagen geladen hatten, es konnte fliehen… mitten in Lincoln County. 40 Stück Vieh sind weg, der Zaun ist niedergerissen… “Lincoln County Lockdown” ist die Geschichte von Felix Münter. Der Autor trägt persönlich einen Ausschnitt der Geschichte vor und dank Kueperpunk Korhonen und Bernhard Giersche war es für mich ein außerordentliches Hörereignis:

_____

Die darauffolgende Lesung von Bernhard Giersche aus einer Kurzgeschichtensammlung, die inhaltlich nur kurz vor dem Index-Level steht, sorgte im Vorfeld für ein klein wenig Gesprächsbedarf. Vorsichtshalber wurde Alarm ausgerufen, dass diese Lesung vielleicht nicht für jedermann oder -frau geeignet sein würde: “Dolor”. Wer von dem Autor Bernhard Giersche sein Buch “Karl” kennt, weiß wozu dieser Autor fähig ist. In Karl entführt uns der Autor in diffizilen Entwicklungen und immer neue Wendungen in den Entführungsfall des Multimillionärs “Karl” mit unvorhersehbarem Ende. Für mich war es nicht “nötig”, dass dieser großartige Autor sich in diese Kurzgeschichtensammlung verirrt. Doch an diesem Abend des BB E-Book Events 2016 gab es seine Geschichte aus eben dieser Sammlung. Es gab noch eine weitere Kurzgschichte von ihm “Mama”, aus der wir im folgenden Video auch einen Ausschnitt hören können: Anja hat keine Chance… wir müssen die Schwangerschaft abbrechen… sie würde unter der Geburt der Kinder sterben oder die Schwangerschaft wird beendet und Anja lebt…. Anja entscheidet sich für das Leben ihrer Zwillinge und hinterläßt ihnen einen Brief. Bernhard Giersche ist ein außerordentlich hervorragender Lesekünstler. Die Geschichte wurde mir zudem mit den Stimmen von Felix Münter, Kueperpunk und der zauberhaften Zauselina doch etwas versüßt:

_____

Judith Vogt las in Vision of Mountains1 aus “Die verlorene Puppe”. Vision of Mountains ist uns Second Lifler besser bekannt als die Pegasus Bibliothek von BukTom Bloch. Die verlorene Puppe ist der zweite Roman der Autorin aus der Welt von Eis & Dampf und führt uns in einem Zirkusluftschiff über den Atlantik. Judith Vogt wird in dieser Lesung von Alex Jahnke unterstützt. So finden wir uns zu Gast bei BukTom Bloch in den Lüften wieder:

_____

Alex Jahnke präsentierte in Barloks Hafen “Liebesgrüße aus Neuschwabenland”. Manche Menschen sollten gesetzlich dazu verpflichtet zu werden, jeden Satz zu beginnen mit: Ich hab keine Ahnung von dem Thema, aber… Neuschwabenland 16.01. Man hat mir gerade ein Twix geschenkt. Ich werde jetzt die eine Hälfte essen und mir dann die andere Hälfte für in 30 Sekunden aufheben. Die Willenkraft eines deutschen Mannes kennt keine Grenzen… Die Tagebuchlesung ist die Fortsetzung von “Neues aus Neuschwabenland” und zeigt mir humorvoll einen Spiegel der Gesellschaft oder eben der Verschwörungstheoretiker. Bewiesen ist es auch, durch die Pinguine! Bedauerlichweise fehlten an diesem Abend die Pinguine, doch der Otter, der war da. Einen kleinen Ausschnitt der Live-Lesung mit Reichsflugscheibe hier:

_____

So entführte uns auch das zweite Wochenende des BB E-Book Events 2016 in verschiedene Welten. Welten, Autoren und Geschichten, die ich ohne das Event nicht kennengelernt hätte. Die Brennenden Buchstaben haben an diesem Wochenende schon ein wenig Mut bewiesen, da sie alle Lesungen, nach nochmaliger intensiver Prüfung und Vorwarnung, durchgeführt haben. Alles war gut, keiner kam zu schaden und auch im Nachhinein hörte ich keine Klagen, da ja die eine oder andere Geschichte mehr oder wenig heftiger war. Klagen kamen dann allerdings am 4. Lesungswochenende des Events, doch das wird dann ein neuer Blog werden oder Du schaust selbst, um was es sich da handeln könnte im YouTube-Kanal der Brennenden Buchstaben.

Wegen den fehlenden fünf Minuten wird Rael Wissdorf nochmals lesen: Morgen, am Freitag, den 06.05.2016 um 20.30 Uhr im Cafe Yúcale. Meinen Rückblick auf das erste Wochendende findest Du hier.

Claire

Advertisements

2 thoughts on “BB E-Book Event 2016, Rückblick: 2. Wochenende

  1. Pingback: BB E-Book Event 2016, Rückblick: 3. Wochenende | ClaireDiLuna Chevalier
  2. Pingback: BB E-Book Event 2016, Rückblick: 4. Wochenende | ClaireDiLuna Chevalier

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s