Scarlet Lake – Mark Johnson

Film noir (französisch für “schwarzer” Film) hat seine Wurzeln in den 1920er – 1930er Jahren und sind klassisch durch eine von starken Hell-Dunkel-Konstrasten dominierten Bildgestaltung, entfremdet oder verbitterte Protagonisten sowie urbane Schauplätze gekennzeichnet.
Mark Johnson hat eineinhalb Jahre an diesem Tribute auf den Film Noir gearbeitet und es ist ein herausragendes Werk dabei herausgekommen. Der Film ist englischsprachig und dauert knapp 1 Stunde:

Mir ist unbegreiflich, wie die Avatare in dieser Perfektion gesteuert werden konnten. Die Mundbewegungen sind perfekt zur Sprache. Das ist in SL keine Selbstverständlichkeit! Klar, der Ton wurde später aufgelegt, dennoch sind die Mundbewegungen dazu angepaßt. Das Licht, die Schatten, die Aktion mit Gegenständen sind so perfekt, dass ich immer wieder zweifele, ob die Aufnahmen tatsächlich in Second Life stattgefunden haben. Und dennoch sieht es klar nach meiner Heimat Second Life aus. Egal, ob Second Life oder nicht, das ist ein perfektes herausragendes Machinima. Die Geschichte ist sehr düster, es regnet ständig und manche Szenen sind schon ziemlich heftig. Also inhaltlich nicht gerade für die sänfteren Gemüter unter uns. Aba…

… I like it! I like it!

Claire

_____

Mark Johnson in
Vimeo: https://vimeo.com/bezzer
Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=1323230006

Advertisements

2 thoughts on “Scarlet Lake – Mark Johnson

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s