3 Jahre Online-Freundschaft – Winda

Mein Danke geht an Winda Radikal, Babbellotta in Second Life für die bisher schöne gemeinsame Zeit. Liebevoll nenne ich ‘se Eekhorntje, das übersetzt Eichhörnchen heißt und ich liebe auch Eichhörnchens 😀 .

Links: Claire, rechts: Winda

Gerade die letzten Monate bin ich nicht mehr ganz so oft in Second Life. Mein RL und andere Hobbies nehmen mich einfach in Beschlag. Dennoch bin ich mit Winda über Facebook verbandelt und so können wir uns auch außerhalb von SL mal eine Nachricht oder einen Gruß zukommen lassen. Facebook war es auch, das mich an die angebliche 3-jährige Freundschaft erinnerte, vielleicht sind es ja auch schon mehr. Mit Winda zusammen habe ich schon unzählige Projekte gemeinsam gemacht und mit ihr an der Seite, macht es richtig Spaß. In SL war ich ja noch nie so die Schnellblickerin und Könnerin, doch probiere ich nach wie vor alles aus. Gerade gestern wollte ich einfach nur eine Box zum reingehen bauen, als Winda online kam. Ich schwörs, selbst für eine einfache Box mit 6 Wänden hätte ich Stunden gebraucht, bis die ausgerichtet und zusammengeklebt wäre. Keine 2 Minuten und Winda hatte mir eine Box gebaut, die weniger Bauteile = weniger Prims braucht. Und noch so eine Schwäche habe ich: Ich hab in der Luft so absolut keine Orientierung und kenne mich auf der eigenen Sim wahrscheinlich nicht mal halb so gut aus, wie die jetzigen Bewohner. Schnell half mir Winda auch noch die Dächer über Paris mit den wunderbaren Schornsteinen an den richtigen Ort zu installieren. Danach hatte ich kurz Gelegenheit dieses Bild von uns beiden zu machen und grüße damit ganz lieb das wuselige, schöne, freundliche und hilfsbereite Eekhorntje Winda.

Claire

Advertisements

Weil ich das Eis nicht essen kann

In Second Life klappt nicht immer alles so, wie man sich es vorstellt. Dabei ist doch die Vorstellung schon alles, der Rest wäre ja nur noch Umsetzung. Ich hab mir vorgestellt, sämtliche Eisvarianten durchzuprobieren. Doch leider bin ich gescheitert. Ich kann das Eis zwar schön halten, doch wenn ich es mir reinbeamen mag, landet es an der Backe oder am Hals. Ich habe meine Armlänge gekürzt, damit ich annähernd an mein Gesicht komme, die Tüte etwas nach unten geschoben, sonst stopf ich es mir in die Nase oder ins Auge. Geklappt hat die Umsetzung meiner Vorstellung immer noch nicht. Die Eistüte habe ich auch schon nach unten geschoben… ach ja und den LeLutka-Kopf hab ich auch probiert. Es soll nicht sein. Bei meinen Versuchen habe ich meinen Avi fast schon creepyschön zerschossen. Ich kann jetzt immerhin mit der Zunge den Ro… die Nase berühren. Im Film trage ich einen Catwa-Kopf.

Ich nenn es eben Backeneis und versuch mich vielleicht bei weniger Temperatur nochmals am Schlotzen von diesem. Derweil tröste ich mich ja schon mit der Zuckerwatte, die um so genialer ist. Doch wollte ich Dir diesen Mißerfolg mit Spaß nicht vorenthalten.

PS: Ich vermute das Problem nicht an dem Eis, sondern an mir und meinen Avi-Einstellungen 😉

Claire

Zuckerwatte im Wüstenwind – Szene

Bei den jetzigen Temperaturen wird der Ventilator zum besten Freund und ich könnte tonnenweise Eis essen. So schön mein Eis auch aussieht und ich jegliche Geschmacksrichtungen per HUD wünschen darf, ist recht wenig davon in mir gelandet. Bedauerlicherweise hab ich mir das Eis immer an die Backe geschmiert.

Egal, wer so feine Ventilatoren von NOMAD hat, der kann nebenher auch Zuckerwatte naschen und ein Liedlein trällern:

Die Zuckerwatte von .LeLutka Wolly Mammoth gibt es im Moment bei der Mesh Body Addicts Fair 2018 und funktioniert auch wunderbar mit meinem Catwa Kopf. Tolle Animation!

Claire

_____

LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Radical%20Mountain/79/190/21
Infos zur Mesh Body Addicts Fair 2018: http://meshbodyaddicts.com/the-mesh-body-addicts-fair-2018-is-here/

Feuertanz als Einhorn

Auch wenn um mich herum alles in Flammen aufgeht und ich das letzte Einhorn sein sollte… ich tanze 😀

Immer wieder staune ich über die Schönheit, die uns die Landschaft von Second Life bietet. Die Auswahl eines anderen Windlichtes und schon ist alles perfekt und leuchtet genau richtig. Grund genug für einen Tanz, auch wenn der Himmel mit Feuer wirft.

Gefilmt in Second Life mit Originalton

_____

Jetzt ist eine Gelegenheit mal einen kurzen Blick auf meinen Bildschirm zu werfen, während die obige bearbeitete Szene in Magix nach der Bearbeitung rendert (zum Film *.m4 gemacht wird):

Magix Rendering, Übergänge/Blenden gesetzt, Musik unterlegt. Nun wird der Film “gebrannt”

_____

Wir können in Second Life ja viel und alles. Doch filmen und gleichzeitig den Avatar steuern, hab ich äußerst selten zeitgleich mit einem PC geschafft. Was immer klappt, ist Tanzen und weil es so einen Spaß gemacht hat, hier das Ergebnis, der ein klein wenig überarbeiteten Szene:

_____

Liebe Grüße vom brennenden Mond vom tanzenden Einhorn

Claire

 

Faceanimationen

Ein kleines Demo über die Animationen des CATWA Head Catya:

Catya ist ein Bentokopf und läßt sich im Gegensatz zu Meshköpfen bearbeiten. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der mitgelieferten Animationen des Kopfes. Fraglich ist, ob sich die doch nicht günstige Investition für einen Bentokopf von CATWA lohnt. Das darf ja jeder für sich entscheiden. Ich bin mit dieser Wahl sehr zufrieden, da insbesondere die Auswahl und Bedienbarkeit der Appliers (Makeup) recht einfach ist. Doch den kleinen Clip gibt es, weil ich total von den Gesichtsanimationen begeistert bin. Ja, isch mag das! 🙂

LG

Claire

Mr. Anyone ist schön

So vertraut und doch ein wenig erschreckend war meine heutige Begegnung. Ein Avatar ist eine höchstpersönliche Angelegenheit und ich liebe die Vielfältigkeit, die uns Second Life zur Wandlung ermöglicht. Doch meinem Nachbarn zu begegnen oder sich wie im Urlaub zu fühlen, wenn man dem deutschen Touri begegnet ist eben sehr vertraut und doch auch erschreckend. Ich hab mich schnell hinter einer Palme versteckt und mutig die Kamera draufgehalten 🙂 . Doch schau selbst:

Mr. Anyone ist für mich ein perfekter Avatar. So gehört es sich: Badelatschen mit Tennissocken, Comic und Klopapier in der Hand, Fleckchen auf dem Höschen, Rucksack und Nachweis, was in der Vergangenheit so alles trotz Nickelbrille, Bart und Halbglatze samt Bauch und Behaarung erlebt wurde. Achja eigentlich wollte ich ja shoppen gehen. Tropical Summer 2017 hat noch ein paar Tage geöffnet, falls Du hin magst.

Claire

_____

LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Byera%20Bay/115/131/25
Infos: http://www.wedosl.com/