Frederic Brake – Flüchtige Gedanken, FdL 2016

Bereits 2009 erschien Frederic Brake‘s erste Geschichte im Print. Zielstrebig veröffentlicht er in Anthologien und Romanserien diverser Verlage auch unter dem Pseudonym “Dave Nocturn”. Hörspiele sind seine zweite Leidenschaft. Beim FdL 2016 trug Frederic Brake gleich zwei preisgekrönte vollständigen Geschichten vor. Hier ein Ausschnitt aus “Flüchtige Gedanken”:

Diese Geschichte ist teils düster und sehr atmosphärisch vorgetragen. Die Lesung fand in SL Stuttgart in einem eigens für Frederic Brake geschaffenen Gedankenraum statt. Sogar seine Kultschuhe haben den Weg dahin gefunden. Für mich ist Frederic Brake immer ein ganz besonderer Hörgenuß. Danke dafür!

Claire

_____

Videotips zu Frederic Brake in Second Life:
Fanfiction mit freundlicher Genehmigung “Leben versichert”: https://www.youtube.com/watch?v=brwILkXoLr8
Verdammtenblues aus Hölle Ltd: https://www.youtube.com/watch?v=LnlAUKejIDI
Theaterstück mit Kueperpunk “Reisekostenabrechnung”: https://www.youtube.com/watch?v=2RZz81qcglc

Blog Frederic Brake: http://hinterhofderfantasie.wordpress.com/

Advertisements

Wilfried Abels – Die Geburt des Drachen, FdL 2016

Die Geburt des Drachen” von Wilfried Abels ist vor kurzem als E-Book erschienen:

“Seit Jahrhunderten weben große Roboterraumschiffe ein Netz von Sternentoren immer tiefer in die Milchstraße. Die Menschheit bereitet sich langsam aber unaufhaltsam entlang dieser Wege über die Galaxis aus, während die Erde unter der Last einer in Megacities eingepferchten Bevölkerung stöhnt.
Der junge Duncan MacLean tritt seinen Dienst bei den Raumstreitkräften als Pilotenanwärter an, um den überfüllten Städten zu entkommen. Er hofft, in den Weiten des Weltraums sein Glück zu finden. Enthusiastisch startet er seine Ausbildung und lernt die Handhabung seines Raumjägers. Doch nicht alle Wünsche erfüllen sich wie erhofft. Ein selbstverschuldeter Unfall setzt ihm zu und statt Abenteuer zu erleben, muss er stupide Begleitschutzflüge absolvieren.
Doch als er schon so gut wie resigniert hat, entwickelt sich ein Routineflug anders als erwartet. Duncan gerät in eine ausweglose Situation und muss sich seinen Grenzen stellen. Wieviel wird er opfern müssen, um zu überleben?”

Anläßlich des FdL 2016 der Brennende Buchstaben las Wilfried Abels mit stimmlicher Unterstützung von Kueperpunk Korhonen und Zauselina Rieko im Transistor aus seiner Science-Fiction Geschichte. Hier ein kleiner Ausschnitt:

Wer sich den bereits zuvor veröffentlichten Link des Lesungsausschnittes gemerkt hat, sollte den Link gegen diese aktuelle Version des Videos austauschen. Bedauerlicherweise gab es in der vorigen Version eine Textwiederholung. Für einen etwas längeren Hörgenuss, also bitte diesen Link vormerken. Die Lesung fand im Transistor von Sir John von Landfall statt. Es war die perfekte Location für diese szenische Lesung.

Claire

Billie Kibitz – Café Morte, FdL 2016

Billie Kibitz alias Sabine (Joey) Schäfers las beim FdL 2016 einen Ausschnitt aus ihrem unterhaltsamen Krimi mit einem Schuss Liebe “Café Morte“:

“Lea Walsh, gerade zwanzig geworden, hat das Studium geschmissen.  Jura ist einfach nichts für sie. Noch weiß sie zwar nicht so genau, womit sie den Rest ihres Arbeitslebens verbringen will, aber fürs Erste fühlt sie sich als Kellnerin im angesagten Café… recht wohl. Die Gäste sind nett, die Trinkgelder stimmen und mit Torben, ihrem Kollegen, versteht sie sich gut. Der Chef ist eine Nervensäge, aber damit kommt sie klar.
Dann stolpert Lea unversehens mitten in einen Kriminalfall. Anfangs sind es noch Freundschaft und Pflichtgefühl, die sie dazu treiben, selbst Ermittlungen anzustellen, doch je tiefer sie sich in die Sache verstrickt, um so persönlicher wird das alles. Bis sie auf einmal selbst ins Visier des Täters gerät.”

Stimmlich wurde die Autorin in der Lesung von Zauselina Rieko (samt Schreibmaschine) und Kueperpunk Korhonen unterstützt, so dass es eine sehr schöne szenische Lesung war. Im folgenden kleinen Videoausschnitt hören wir die Autorin selbst und die gelassenen Stimme von Zauselina Rieko:

Das FdL 2016 wurde von den Brennende Buchstaben organisiert. Billie Kibitz alias Sabine (Joey) Schäfers ist selbst Bewohnerin in Second Life und war somit auch gleich Gastgeberin in ihrem eigenen Cafe: Joey’s Cafe. Ich empfand diese Lesung als besonders erfrischend, was an dem hervorragenden Vortrag… “Jaaa doch…” und den Mitlesern liegen könnte oder auch an der frischen Briese, die uns beim Zuhören vom Meer her wehte.

Daumen hoch für dieses Cosy Crimes mit Cocktailkirsche obendrauf von

Claire

_____

Tip: https://billiekibitz.wordpress.com/category/cafe-morte/

FdL 2016 – Brennende Buchstaben

Von Freitag, 07. Oktober 2016, 20:00 Uhr bis Sonntag, 10. Oktober veranstalten die Brennenden Buchstaben in der virtuellen Welt Second Life das “FdL 2016“. FdL bedeutet Festival der Liebe – der Liebe zu Lesungen, Comedy, Ausstellungen und Musik. Im Halbstundentakt wird es Lesungen, auch szenische Lesungen aus den Bereichen Fantasy, Science Fiction, Krimi, Fantastik, Postapokalypse, Comedy und Lyrik geben. Xirana Oximoxi hat ein neues Kinderbuch erstellt, dessen Bilder wir sehen dürfen und auch daraus vorgetragen werden wird. Es gibt diverse Bilderausstellungen und auch Installationen. BukTom Bloch hat eine riesige 70er Jahre Ausstellung für uns vorbereitet. Musikalisch freue ich mich dieses Jahr wieder auf Michael Iwoleit. Das Programm mit Landmarken findest Du hier: FdL 2016 – Programm.

 photo FdL 2016_zpsuuiins9g.jpg_____

Ich bin für drei Bühnenbilder verantwortlich, daher hier schon mal ein kleiner Einblick. Für den Auftritt von Zauselina & Kueper steht die Bühne für Comedy und Lyrik im vergessenen Vergnügungspark bereit. Dort werden die beiden am Samstag, 09. Oktober 2016 um 22:00 Uhr auftreten.

 photo KueperundZausel-001pp_zpsayapq6am.pngBühne im vergessenen Park für Zauselina & Kueper, Sim: Stuttgart

_____

Selina Haritz wird mit ihrem “Traumdealer am Abstellgleis” zu Gast sein.

 photo Selina-005pp_zpsbouopbuu.pngSitzprobe Claire, Bühne für Selina Haritz aus “Traumdealer am Abstellgleis”, Sim: Stuttgart, Weltenkugel

_____

Am Sonntag, 09. Oktober 2016 ist es um 20:00 Uhr so weit, dass uns Selina Haritz ihre kürzlich veröffentlichte Geschichte zusammen mit Kueper vorstellen wird. Ich, die Plüschs und Babes sind schon ganz aufgeregt vor Vorfreude.

 photo Selina-004pp_zps9wz8pjux.pngSL-Plüschs & Babes

_____

Bereits um 19:00 Uhr am Sonntag, 09. Oktober 2016 wird the One and Only Frederic Brake bei uns zu Gast sein. Ein Autor, der meiner Meinung nach auf eine Bühne muss. Doch diesmal gibt es für ihn keine Bühne, sondern einen ganzen Weltenraum “Flüchtige Gedanken” .

 photo FredericBrake-003pp_zpsxbernxxq.pngFrederic Brake

_____

 photo FredericBrake-002pp_zps06gyhr1g.pngBühne für Frederic Brake, “Flüchtige Gedanken” u.a., Sim: Stuttgart, Weltenkugel

_____

Dies ist nur ein kleiner Einblick auf die Bühnen, die in Second Life für die Lesungen der Autoren geschaffen wurden. An vielen weiteren Orten werden wir sicher überrascht werden, mit welch Kreativität hier gestaltet, gebastelt, gehämmert, gemalert und gebaut wurde. Es wird Installationen von Moewe Winkler und Ataro Asbrink geben, über die wir sicher staunen werden. Es gibt Autoren, die das erste mal in Second Life zu Gast sein werden, wie zum Beispiel Norbert Fiks, Science Fiction – “Zeit für die Schicht” im SL Planetarium. Auf die Lesung auf der Sim Pfaffenthal, die immer eine Reise wert ist, freue ich mich ganz besonders. Pfaffenthal wird das erste Mal beim FdL Veranstaltungsort sein, dort wird Petra K. Gungl aus “Diabolisches Spiel” vortragen. Ein Event in Second Life ohne Cafe Yúcale Veranstaltungsort wäre für mich fast unvorstellbar. Dort wird die Caroline M. Hafen aus ihrer Geschichte “Drachensichel” vortragen. Eröffnet wird das FdL 2016 mit der Lesung von Dennis Frey auf der Sim Vision of Mountains mit einer Lesung aus Magischen Meriten “Gefunden”. Für mich kommt somit das FdL genau rechtzeitig, da ich ja seit “Fremdes Leben” von Dennis Frey von der selbstverständlich magischen Welt des Autors so fasziniert bin, dass ich im Moment nix anderes lesen mag als Dennis Frey  🙂 . Wer die virtuelle Welt Second Life noch nicht kennt, es jedoch versuchen möchte, dem empfehle ich sich ein paar Tage vorher das Programm zu installieren und sich einen Avatar anzulegen. Das ist alles kostenlos! Erlebe Autoren und Künstler – auch außerhalb von Deutschland – in der virtuellen Welt Second Life. Kueper hat hier eine kleine Hilfestellung zusammengefaßt.

Claire

_____

FdL 2016 – Das Programm: http://www.sublevel12.de/FdL2016.html

So geht es, eine kleine Vorabhilfestellung: http://kueperpunk2012.blogspot.de/2016/09/das-fdl-2016-erleben-aber-wie.html

Zauselina & Kueper, Comedy und Lyrik, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/196/147/21

Frederic Brake, “Flüchtige Gdeanken u.a.”, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/251/228/2785

Selina Haritz, “Traumdealer am Abstellgleis”, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/245/226/2849

Rückblick: Dennis Frey – Fremdes Leben

Im August fand die Live-Lesung von Dennis Frey dank der Organisation der Brennenden Buchstaben in Second Life statt. Wir lernen in der Geschichte Cormac kennen, dem nach seinem Selbstmord im Erwachsenenalter die Möglichkeit gegeben wurde, nochmals zu leben. Es ist, als wäre für ihn die Zeit zurückgedreht worden. Anstatt im Himmel oder gar der Hölle, erwacht Cormac als 15-jähriger in seinem Jugendzimmer und neben ihm sitzt ein Unbekannter. Somit erhält Cormac die Chance sein Leben “besser” zu leben oder auch nicht. Hinzu kommt, dass sich die Welt verändert, je nachdem welche Magie oder welches Element Cormac befreit. Über die Vorbereitungen in Second Life zu dieser Lesung berichtete ich bereits hier. “Fremdes Leben” ist derzeit nur als eBook erhältlich. Vor der Livelesung habe ich schon ein wenig darin gelesen und mir war sofort klar, welche Szene ich dafür in Second Life umsetzen möchte. Alles beginnt mit einer leeren Wiese…

 photo DF-040916-0001Collbau_zpsvmkk0br2.jpgVorher – Nachher

_____

Ich freue mich besonders, dass der Autor Dennis Frey, die Szenerie, die er in seiner Geschichte geschaffen hat und von mir in Second Life nach meiner Vorstellung aufgebaut habe, sofort erkannt hat und es ihm gefallen hat. Das sind für mich ganz große Momente in Second Life. Ein größeres Lob als vom Autor selbst, kann es nicht geben. 🙂 Meine spontane Sympathiefigur in der Geschichte ist Elaine. In “Fremdes Leben” spielt Elaine zwar eine Nebenrolle, doch in Second Life bin ich Elaine und habe ein Element gefunden:

 photo DF-040916-0002vlp_zpsxi77xcbq.jpgElaine hat ein Element gefunden! (Fanfiction)

___

Ich schau mich noch mal um und kann mich noch Wochen nach der Lesung, nicht an der Location sattsehen:

 photo DF-040916-0001vlp_zpsutevwjpo.jpgTeilausschnitt des alten Steinkreises

_____

 photo DF-040916-0003vlp_zpsjmgsaeye.jpgDie Lesung ist vorüber. Im Hintergrund Blick auf den kleinen Hügel hinter den Bahngleisen

_____

Auch dieses mal gibt es einen kleinen Ausschnitt der einstündigen Lesung in Second Life. Hier gilt mein besonderer Dank den Brennenden Buchstaben, die die Veröffentlichung dieses Videos möglich machen. Ganz besonderer Dank geht an Kueperpunk Korhonen. Ich selbst war während der Lesung dieses mal besonders sehr in der Lesung verfangen, dass ich meine Tonaufnahme nicht überprüft hatte und diese leider nicht in der sonstig gewohnten Aufnahmequalität war. Ich war sehr traurig darüber, denn gerade diese Lesung war für mich eine ganz besondere, weil ich diese Geschichte ganz besonders mag. Kueperpunk hat den Ton jedoch für mich gerettet, so gut es ging und das Video auch ein zweites Mal überarbeitet und hochgeladen, daher jetzt in Version 2: 🙂

_____

Natürlich geht nichts darüber, die Geschichte selbst zu lesen oder einmal selbst zu einer Live-Lesung in Second Life zu kommen. Am 17. September 2016 findet die nächste Lesung der Brennenden Buchstaben statt. Anja Bagus und Sandra Baumgärtner werden aus “Aurora” lesen. Infos hier. Von Freitag, 07.10.2016 – Sonntag, 09.10.2016 findet das “Festival der Liebe” statt. Das bedeutet Lesungen, Kunst- und Kulturevents im halbstunden Takt. Infos hier.

Doch nochmal zurück zu “Fremdes Leben” von Dennis Frey. Für mich ist es das 3. e-Book, das ich mir zugelegt und das 2., das ich gelesen habe. Ich bin nach wie vor die Papierbuchleserin. Deshalb wünsche ich mir “Fremdes Leben” unbedingt noch als Buch-Buch. Dann mag ich es gerne nochmals lesen. Auch als Hörbuch kann ich mir diese Geschichte sehr gut vorstellen. Ich verfiel sofort in die Geschichte, das einerseits an dem Schreibstil von Dennis Frey liegen mag, andererseits natürlich an den Geschehnissen lag. Vielleicht, weil ich ständig auf der Suche des Wesentlichen bin, paßte mir die Geschichte über die Elemente sehr gut. Ich war jedes mal gespannt, welche Auswirkung eine Veränderung von was haben kann. Ich habe bei der Live-Lesung gelernt, dass der blöde Uther nicht Utter gesprochen wird, sondern Juuuther. Ich ging mit Cormac in die Kathedrale. Dort erwartete mich nicht das, das ich erwartet hätte und denke bis heute noch über diese meine Erwartung nach… Obgleich ich bei der Live-Lesung versucht hatte herauszufinden, wie die Geschichte wohl endete bzw. wieviele Leben ich gemeinsam mit Cormac verbringen darf, mußte ich es selbst herausfinden. Und ich habe ein befriedigendes Ende bekommen, auch wenn es so nicht zu erwarten gewesen wäre 😉 … “Fremdes Leben” von Dennis Frey habe ich bereits vor ein paar Wochen ausgelesen. Ich hätte jetzt gerne einfach eine Fortsetzung oder so was. Mephisto dürfte dann notfalls auch in der Geschichte mit drinne sein *menno… Jetzt haben mag, jetzt, JETZT! Ansonsten bleib ich solange in Lesestreik… naja vielleicht eben halt noch ‘ne Weile!

Claire

Urban Sketches – Raus und los… Die Eröffnung

Petka Anita Bielert & Andrea Brücken eröffneten gestern ihre Ausstellung “Urban Sketches – raus und los…” in der Alten Fabrik auf der Sim Stuttgart. Die Ausstellung wird dort noch bis Ende September zu sehen sein, so dass Du Dir noch selbst ein Bild von diesen wundervollen Bildern machen kannst.

 photo UrbanSketches-Plakat-130816_zpsqsqunxwo.jpg

Veranstaltungsplakat von Samum Adderstein unter Verwendung von Zeichnungen Petka Anita Bielert & Andrea Brücken
_____

Die beiden Künstlerinnen stellen derzeit ihre Zeichnungen, Aquarelle und ein paar Collagen aus. Jede hat ihren eigenen Stil und gemeinsam ist es eine wundervolle bunte Mischung geworden. Die Künstlerinnen in SL:

 photo Urb-130816-001coll1_zpslcr23yzd.jpglinks: Andrea Brücken/Dea.Kyrie, rechts: Anita Petka Bielert/cat.abeyante
_____

Der Abend begann mit Musikmix und Moderation über den Stream durch Sir John von Landfall. Er erzählte uns ein wenig über das Urban Sketchen überhaupt und stellte die zeichnenden Künstlerinnen sowie die darauffolgenden Autorenleser vor.

 photo Urb-130816-0010kk7vl_zpse99zixjm.jpgSir John von Landfall blättert durch seine Notizen, Kueperpunk macht sich bereit für die Lesung
_____

 photo Urb-130816-0003kk7vlp_zpsvetrdlba.jpgZauselina Rieko, Dea Kyrie, Naomi Greenberg & Kueperpunk Korhonen
rechts haben sich Samum & John auf dem Boden gemütlich gemacht
_____

Passend zum Thema Urban Sketches, die ja draußen stattfinden, trug Zauselina aus ihren eigenen Gedichten und sogar eine Kurzgeschichte vor. Auch Dea, Naomi mit Unterstützung von Kueperpunk erfreuten uns mit ihren Vorträgen, die leider mit einer halben Stunde insgesamt irgendwie zu kurz war. Die Fabrik füllte sich immer mehr.

 photo Urb-130816-0009kk7vlp_zpsasnavxsw.jpgBlick in die Alte Fabrik während der Lesung
_____

Dank der Organisation von Samum Adderstein (Cafe Yúcale) konnten wir Jaynine Scarborough für die Ausstellungseröffnung gewinnen und sie begeisterte uns alle mit ihrem einstündigen Konzert.

 photo Urb-130816-0001kk7vlp_zpsxkt3h0fa.jpg Jaynine Scarborough auf der Bühne. Im Hintergrund Bilder von Petka
______

Urban Sketches raus und los - Eröffnung Alte Fabrik photo Urb-130816-0002kk7vlp_zps0ae3so0w.jpg_____

Wir feierten die Ausstellungseröffnung noch bis um ca. 1:00 Uhr morgens. Die Zeit verflog mit dem Soundmix von Sir John von Landfall und gab genau das richtige Ambiente, um sich den Bildern von Dea & Petka zu widmen, zu tanzen und/oder zu quatschen. Mit einem Klick auf die Bilder bekommst Du Infos zu dem einzelnen Bild. Schau, Buk macht es uns vor:

Bild: BukTom Bloch, Kranketurm von Andrea Brücken photo UB-Buk-Urban013_zps0szwlenf.jpg

Bild: BukTom Bloch – Krakenturm von Andrea Brücken/Dea mit Notecard
_____

Oder mach es wie diese kunstinteressierte Besucherin:

Urban Sketches raus und los... - Besucherin photo Urb-130816-0011kk7vlh_zpsxw2lgope.jpgRan ans Bild und ganz genau anschauen 🙂
______

Die mit drei Stunden angesetzte Eröffnungsfeier wurde auf vier Stunden verlängert. Über den Abend hinweg besuchten uns 75 Avatare aus verschiedenen Ländern. Das Programm im ganzen war sehr gelungen und hat vielen Besuchern ganz besonders viel Spaß gemacht.

Mein dickes Danke geht an Samum Adderstein vom Cafe Yúcale, die die Organisation des Eröffnungsevents und der Ausstellung übernommen hat. Und nur, wer solch ein großes Event schon mal auf die Beine gestellt hat oder ganz nah dran war, wie ich, weiß, was sie hier geleistet hat. Danke Sami. Doch ohne die Künstlerinnen Andrea Brücken/Dea & Petka Anita Bielert/Petka wäre diese Ausstellung gar nicht zustande gekommen. Danke an Petka & Dea! Danke an Zauselina, Naomi und Kueper, die uns mit ihren Lesungen erfreut haben. Danke Jaynine Scarborough für das außergewöhnliche Konzert! Und Danke an Sir John von Landfall, der uns immer in seiner besonders angenehmen Art, nicht nur mit seiner Modi und Musik, beiseite stand.

Die Ausstellung “Urban Sketches raus und los…” kannst Du noch bis 30. September 2016 in der Alten Fabrik selbst entdecken. Bei Kaufinteresse einzelner Bilder wende Dich bitte an die Künstlerinnen direkt!

Weitere Berichte und viele schöne Bilder findet ihr bei:

BukTom Bloch
Hydorgol
Bilder bei: Acer

 

Claire

_____

Taxi in die Alte Fabrik: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/163/204/22

Andrea Brücken im Netz:
http://andrea-bruecken.de/

Facebook

Anita Petka Bielert im Netz:
Facebook

Jaynine Scarborough zum Hören:
https://soundcloud.com/jaynine-scarborough

Zauselina Rieko & Kueperpunk Korhonen / Brennende Buchstaben im Netz:
Blog

Facebook

Kueperpunk

Dennis Frey – Livelesung am 7. August 2016 in Second Life

Fremdes Leben heißt die Geschichte von Dennis Frey, die er uns am 7. August 2016 live und persönlich per Voice in Second Life vorstellen wird. Dennis Frey lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Irland und ist neben dem Schreiben derzeit noch als Chocolatier tätig. Das mag der einzige Nachteil einer Online-Lesung sein, dass wir von des Autors zubereiteten Schokolade nicht wirklich werden naschen können.

 photo Dennis Frey Fremdes Leben 07082016_zpsqouk3d3i.jpg_____

Der Klappentext des Buches, das im Papierverzierer Verlag erschienen ist, gibt den wirklich interessanten, spannenden, magisch-mystischen Inhalt kaum wieder. Deshalb möchte ich kurz Dennis Frey selbst zitieren, aus einem lesenswerten Interview bei Sandra Florean. Fremdes Leben in wenigen Sätzen: Cormac bekommt nach seinem Selbstmord die Möglichkeit, noch einmal fünfzehn zu sein und sein Leben mit einem kleinen Teil der alten Erinnerungen neu zu leben. Dafür sorgt ein unheimlicher, namenloser Fremder, den er Mephisto tauft.
Cormac lernt schnell, dass er nicht einfach besser in der Schule sein, oder mehr Freunde haben muss um sein Leben umzukrempeln und macht wieder tiefgreifende Fehler. Als er endlich das Gefühl hat, alles in den Griff zu bekommen, entdeckt er in einem Versteck magische Macht, die er versehentlich in die Welt entlässt. Um das folgende Chaos unter Kontrolle zu bringen, sucht er nach weiterer Magie – und die ganze Zeit über beobachtet ihn Mephisto und lenkt ihn mehr oder weniger sanft in eine Richtung, die er alleine wahrscheinlich nie gewählt hätte.

Dank der Organisation der Lesung durch die Brennenden Buchstaben alias Zauselina und Kueper, habe ich das Glück in Second Life einen besonderen Steinkreis als Lesungslocation entstehen zu lassen. Claire und Steinkreise… ja ich hab eine ganz besondere Verbindung zu ihnen 🙂 . Alles begann mit einer grünen Wiese am Stadtrand einer irischen Kleinstadt:

Dennis Frey - Leselocation (Bauphase) photo DF-300716-0004baup_zpsnanpty88.jpg_____

Diesmal habe ich während der Bauarbeiten daran gedacht, auch mal ein Foto aus der Vogelperspektive zu machen. Der kleine Hügel hinter den Gleisen wurde aufgeschüttet, der Steinkreis kann bis nächste Woche überwuchert werden. Der Autor und die Brennenden Buchstaben sollen es bequem haben, daher habe ich mich für die gepolsterten Stühle entschieden. *mmmhmmm eine Lesung im Freien.

Dennis Frey - Leselocation (Steinkreis) photo DF-300716-0001vlp_zpsuoeayqfv.jpg_____

Dennis Frey - Leselocation (Elaine winkt) photo DF-300716-0002vlp_zpsbr1yqsj7.jpgElaine winkt vom kleinen Hügel Cormac zu

_____

Ich freue mich schon sehr auf Dennis Frey um mehr von ihm, Cormac und das Fremde Leben zu erfahren und werfe nochmal einen Blick auf den Steinkreis:

Dennis Frey - Leselocation (Steinkreis) photo DF-300716-0003vlp_zps4ik0eelw.jpg_____

Wenn Du ein Abenteuer erleben magst und keine Angst hast, wenn die Geschichte zwischendurch ein klein wenig düsterer wird, dann ist diese Lesung sicher was für Dich. Sonntag, 7. August 2016, 20.00 Uhr. Am Steinkreis, hinter den Büschen… nahe den Gleisen am kleinen Hügel in Second Life. LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/111/99/21.

Claire

_____

Interview mit Dennis Frey, sehr empfehlenswert!: http://sandraflorean-autorin.blogspot.de/2016/07/buchtipp-dennis-frey-und-sein-fremdes.html
Dennis Frey beim Papierverzierer Verlag: http://papierverzierer.de/fremdes-leben.html

Taxi: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/111/99/21