Es kann passieren – SL Movie Poster Challenge 2016

Wenn man bei einem Wettbewerb mitmacht, dann wird es auch Gewinner geben. Die SL Movie Poster Challenge 2016 wurde von Glasz DeCuir organisiert.

SL Movie Poster Challenge Contest 2016 photo MP-260616-00002pr_zpsb5fophek.jpg

Gerade noch rechtzeitig Ende Mai erfuhr ich von diesem Wettbewerb, die ich ursprünglich nur für eine Sammlung von Filmplakaten hielt. Wohl als letzte reichte ich mein Filmplakat dazu ein und war somit die #70.

One Woman Concert - Movieposter

#70 “One Woman Concert” – ClaireDiLuna Chevalier

Den ganzen Juni über gab es viele großartige Musikevents in der Ausstellung auf der Sim Dreamworld. Für mich war es ein tolles Ambiente und immer wieder die Möglichkeit die 70 Filmplakate anzuschauen. Immer wieder habe ich Details entdeckt. Inzwischen hatte ich auch kapiert, dass diese Challenge von AviewTV & Slartist gesponsert wurde und somit ein richtig dickes Ding ist.

 photo MP-300616-0002pr_zpsvuklijqc.jpgMitte: LaPiscean Liberty (Gründer von AviewTV & Slartist) rechts Iono Allen (Jury & Machinimakünstler)

Am 29. Juni 2016 wurden die Gewinner der SL Movie Poster Challenge 2016 verkündet. In der Jury waren Tutsy NAvArathna und Iono Allen. Wenn ich auch gerne wegen dem Machinima-Können mit Tutsy und Iono mal einen Tag tauschen würde, so wollte ich diesen Juryjob keinesfalls haben. Denn unter diesen vielen schönen Poster eine Auswahl von nur drei zu treffen, das schien mir als eine unlösbare Aufgabe. Glasz DeCuir führte in den Abend ein.

 photo MP-300616-0003pr_zpsskaoo0mo.jpgGlasz DeCuir

Iono und Tutsy schilderten, wie schwer ihnen die Auswahl fiel und sie sich gegenseitig die Zähne ausgeschlagen und Rippen gebrochen haben und dennoch zu einer Entscheidung gekommen sind. Musikalisch wurde der Abend von der großartigen DD – Deception Digital live! begleitet.

 photo MP-300616-0001pr_zpsdpw5r25m.jpgDD – Deception Digital

Und die Gewinner siiiiind, Platz 3 Looking Glass von Darlingmonster Ember:

 photo MP-300616-0004pr_zpskre5kke3.jpg#8 “Looking Glass” – Darlingmonster Ember

Spätestens, wenn man weiß, dass auch Natascha Randt bei dieser Challenge teilgenommen hat, weiß man, wie hochkarätig die Teilnehmer sind.

Chasing a Butterfly#62 “Chasing a Butterfly” – Natascha Randt

Chasing A Butterfly ist tatsächlich ein Film von Natascha Randt & Karima Hoisan. Die Geschichte spielt in der Zeit bevor man Internet, Skype oder gar Second Life kannte und beginnt auf dem von Natascha geliebten Flugfeld… aber mit einem Abschied. Mit der Stimme von Karima ist es ein traumhafter Film des Teams Natascha & Karima geworden. Ein richtiges Machinima. Ich freute mich ganz dolle über Nat’s Platzierung und dachte: Ja klar, die Jury entscheidet eben nach Machinima-Können. Doch dem war nicht so. Denn sonst wäre Platz 1 nicht Platz 1 geworden und hier sind die drei Gewinner nochmal:

 photo MP-300616-0005pr_zpstxrxuaot.jpgPlatz 3: #8 “Looking Glass” – Darlingmonster Ember,
Platz 2: #62 “Chasing a Butterfly” – Natascha Randt ,
Platz 1: #70 “One Woman Concert” – ClaireDiLuna Chevalier

Die SL Movie Poster Challange 2016 war der für mich größte Wettbewerb, an dem ich in SL mitgemacht habe. Der größte im Sinne des weltweit bekannten Sponsors, Veranstalters, Organisatorin, teilnehmenden Machinima- und Fotokünstler, Jury und nicht zuletzt im Preisgeld! Nur durch Einreichung meines Plakates in der FlickR Gruppe wurde ich Teilnehmer. Das ging ganz leicht, denn in “Bilder in Gruppen teilen” hatte ich schon Übung. Weniger Übung hatte ich ja bislang in Plakate machen und habe vor 7 Monaten noch einen Freund um Hilfe für ein Veranstaltungsplakat gebeten. Danke Kueper! Als mir bewußt wurde, welch großer Event das ist, erwischte ich mich immer wieder, wie ich mich selbst schellte “Was machst Du da!” In den Momenten erinnerte ich mich an die Gespräche mit Saamira Adderstein der letzten Wochen, die ahnt, wie sehr ich bibberte, eine Bilderrezzung im Cafe Yúcale zu machen. Samiraa war diejenige, die mich als erste mit all meinem Bibbern, Zweifeln und Ängsten begleitete, zu mir stand und mir durch ihr Vertrauen auf eine Ausstellung in ihrem Cafe Yúcale  “Claire – Second Life ist schön und voller Kunst” Mut gegeben hat. Mut gegeben hat, meine Dinge noch mehr zu zeigen, auch inworld. Danke Sami! Als ich allerdings erfuhr, dass auch noch der von mir sehr verehrte Tutsy NAvArathna in der Jury ist, wollte ich nochmal einen Rückzieher machen. Man mag sich ja vor seinen Vorbildern nicht gleich beim ersten Zusammentreffen blamieren… Doch was angefangen ist, wird zu Ende geführt! Da hilft nix. Claire da mußt’ de durch! Ich ging durch. Ein ganz dickes Dankeschön geht an Natascha Randt, die ja auch Teilnehmerin des Events war und an diesem Abend neben mir stand, was mich schon durchaus etwas beruhigte, da ja auch noch Tutsy vor mir stand.

 photo MP-300616-0006pr_zpsjylwtila.jpg

Ich freute mich so sehr über Nat’s Platzierung, dass ich es fast nicht wahrgenommen hatte, wer Platz 1 wurde. Und als ich es las, nicht verstehen und glauben konnte. Ich entschuldige mich noch bei Nat, weil sie ja sicher selbst in Freude über ihre Platzierung war und ich sie gleich darauf anquatschen und um Übersetzung und Erklärungen auf allen Ebenen gebeten habe. Sie mußte mich zwicken und mir immer wieder sagen, dass das wahr ist. Zitternd saß ich vor meinem Monitor. Ich habe einfach nicht damit gerechnet, irgendeine Platzierung in diesem Wettbewerb zu bekommen. Ich war mit meinem Filmplakat zufrieden, ich konnte so viele großartige Filmplakate sehen und an Veranstaltungen bei Glasz DeCuir auf Dreamworld teilnehmen. Ich habe das Filmplakat meines Herzens für mich gewählt und dachte, den 1. Platz zu kennen und manchmal war ich stolz, einfach nur Teil einer so großartigen Ausstellung zu sein und vor allen diese miterleben zu dürfen. Ich danke ganz besonders Iono Allen, der an diesem Abend durch seine Worte (in IM) u. a. meinen Mut, in das was ich so tue, bestärkt hat und verabschied mich mit einem ganzen besonderen Foto für mich. 2 m von Tutsy entfernt stehe ich da schon zu Beginn der Siegerverkündung. Schon das fand ich soooo aufregend, dass Tutsy nur bis zu den Knien zu sehen ist und bei mir die Füße fehlen und mir das totaaaal egal ist, denn es erinnert mich neben dem großen Ereignis an einen für mich persönlich großen Moment:

 photo MP-300616-0007pr_zpsyzdjtrm3.jpgTutsy NAvArathna & Claire

Ich mach auf jeden Fall weiter, weiter mich im Filmen und Fotografieren zu üben und dabei meinen Spaß zu haben. Ich sollte auch aus diesem Event gelernt haben, mehr Mut zu haben und nicht immer wieder zu zweifeln, ob es gut genug ist, dass ich das veröffentliche oder zeige, obgleich ich ja weiß, es kommt oft anders, als man denkt und wohl gerade dann, dann kann es passieren, dass Du sogar einen Wettbewerb gewinnst!

Claire

_____

One Woman Conzert: https://www.youtube.com/watch?v=bRDFIYUboPA
Outtake oder Bonustrack 🙂 : https://www.youtube.com/watch?v=JeTfuRFfe8M

Advertisements

The Adventures of Nat & Joey – Towel Day 2016

Der Towel Day 2016 wurde vom Transistor (Sir John von Landfall) und dem Cafe Yúcale (Samiraa Adderstein) unter dem Motto “Don’t Panic” … and listen to some good literature gefeiert.

TransistorDie riesige Raumstation des Transistor

_____

Samiraa Adderstein und Sir John von Landfall haben ein prall gefülltes Programm geboten. Den Abend eröffnete Rael Wissdorf mit einer deutschsprachigen Lesung, unterstützt von seiner Lieblingsmitleserin Idril. Im Anschluss trug Kueperpunk Korhonen in seiner lebhaften, angenehmen Art aus seiner Geschichte Londström Fabrik vor. Die Gäste fanden teilweise auf der Bühne einen Sitzplatz:

Just Wu im TransistorJust Wu

_____

Andere standen im Innenraum der riesigen Raumstation:

Claire & Nat im TransistorClaire mit Ewok & Natascha Randt/Nat

_____

Endlich war es so weit und Sabine Joey Schäfers trug aus ihrem Science-Fiction Projekt “The Adventures of Nat & Joey” in englischer Sprache vor.

_____

Während der Lesung von Joey sahen wir auf der Leinwand über ihr, die tolle Bildershow zur Geschichte “The Adventures of Nat & Joey” . Diese Bilder sind noch ein paar Tage im unteren Teil des Transitor anzuschauen. Ich blicke noch einmal zurück auf diese gigantische Raumschiffbühne:

The Adventure of Nat & JoeyBühne im Transistor

_____

Zwischenzeitlich sind sieben Episoden der spannenden, humorvollen Sciene-Fiction Grafik Novel “The Adventures of Nat & Joey” erschienen und es bleibt zu hoffen, dass es künftighin noch mehr werden. Für jetzt verabschiede ich mich aus höheren Sphären und bin gespannt, wie das Transistor und das Cafe Yucale dieses Event im nächsten Jahr toppen wollen! 🙂

Claire

_____

Raumschiff ins Transistor: http://maps.secondlife.com/secondlife/LING%20Vision/159/15/2539

Natascha’s Halloween Fashion im Herbstwald

Anläßlich des vorabendlichen Halloeween Events der Brennenden Buchstaben gab es eine Modenshow von Natascha Randt mit Joey. Die Besucher kamen nicht aus der ganzen Welt, sondern von allen Welten.

Nat-301015-00007plBlick auf die Besucher

Durch das Fashion-Programm führte Herr Kueperpunk Korhonen, der sichtlich optisch etwas angeschlagen aussah.

Nat-301015-00001plModerator: Zombie Kueperpunk Korhonen

Des Kürbiskopf seine Frau posierte mit ihren runden Kürbissen, die genau am richtigen Fleckchen saßen. Aus Jugendschutzgründen kann daher des Kürbiskopf seine Frau hier nicht im Ganzen gezeigt werden 🙂 .

Nat-301015-00002plDes Kürbiskopf seine Frau

Der Moderator konnte einfach seinen Blick nicht von des Kürbiskopf seine Frau wenden, so kam es später bedauerlicherweise noch zu einem ehelichen Gefecht mit dem Kürbiskopf Mann. Dazu ein kleiner Ausschnitt im Video. Doch weiter zur Modenshow…

Nat-301015-00005plSchwester Nat mit schwungvollem Hackebeil

Im diesjährigen Halloween geht man als Kranke Schwester und schwingt mit seinem kalten Händchen ein Beil. Bedauerlicherweise konnte dieses Hackebeil auch nicht des Moderators Stimmprobleme des Abends heilen.

_____

Nat-301015-00006plSpinnen-Geisha Joey

Wer eher etwas asiatisch angehaucht ist, dem empfiehlt Tante Nat dieses Geisha-Outfit mit Spinnen-Kimono.

_____

Neben der ganzen Fashion und Modellei kamen auch die Ernährungstips nicht kurz. Die Zwillingsschwestern Nat und Joey stellten ihr Kochrezept des Jahres vor: Kürbis-Suppe!

Nat-301015-00003plKueperpunk Korhonen trägt das Kochrezept der Zwillingsschwestern vor, die live vorkochten!

So, bevor ich jetzt unter meinem Kochtopf das Feuer entfache, für Dich lieber Leser, noch ein paar bewegte Bilder dieser sensationellen und außergewöhnlich creepigen Fashion-Modenshow:

Besonders hervorzuheben ist, dass die gezeigten Kostüme alle unter 10 L äh 11 L gekostet haben oder noch besser Freebies, Hunts oder Gruppengeschenke waren. So muss das sein! Second Life macht Spaß und nicht alles was schön ist, kostet Lindendollars! Danke Nat & Joey für diese außergewöhnliche Fashion-Show auf dem herbstlichen Catwalk.

Ich wünsche ein schönes Halloween-Wochenende!

Claire

_____

Näheres über die vorgestellten Kostüme könnt ihr hier erfahren:
https://aetherisavidi.wordpress.com/2015/10/27/scare-me-krankeschwestern-2/
https://joeysl.wordpress.com/2015/10/15/scare-me-challenge-day-3/
https://joeysl.wordpress.com/2015/10/13/scare-me-challenge-day-2/