FdL 2016 – Brennende Buchstaben

Von Freitag, 07. Oktober 2016, 20:00 Uhr bis Sonntag, 10. Oktober veranstalten die Brennenden Buchstaben in der virtuellen Welt Second Life das “FdL 2016“. FdL bedeutet Festival der Liebe – der Liebe zu Lesungen, Comedy, Ausstellungen und Musik. Im Halbstundentakt wird es Lesungen, auch szenische Lesungen aus den Bereichen Fantasy, Science Fiction, Krimi, Fantastik, Postapokalypse, Comedy und Lyrik geben. Xirana Oximoxi hat ein neues Kinderbuch erstellt, dessen Bilder wir sehen dürfen und auch daraus vorgetragen werden wird. Es gibt diverse Bilderausstellungen und auch Installationen. BukTom Bloch hat eine riesige 70er Jahre Ausstellung für uns vorbereitet. Musikalisch freue ich mich dieses Jahr wieder auf Michael Iwoleit. Das Programm mit Landmarken findest Du hier: FdL 2016 – Programm.

 photo FdL 2016_zpsuuiins9g.jpg_____

Ich bin für drei Bühnenbilder verantwortlich, daher hier schon mal ein kleiner Einblick. Für den Auftritt von Zauselina & Kueper steht die Bühne für Comedy und Lyrik im vergessenen Vergnügungspark bereit. Dort werden die beiden am Samstag, 09. Oktober 2016 um 22:00 Uhr auftreten.

 photo KueperundZausel-001pp_zpsayapq6am.pngBühne im vergessenen Park für Zauselina & Kueper, Sim: Stuttgart

_____

Selina Haritz wird mit ihrem “Traumdealer am Abstellgleis” zu Gast sein.

 photo Selina-005pp_zpsbouopbuu.pngSitzprobe Claire, Bühne für Selina Haritz aus “Traumdealer am Abstellgleis”, Sim: Stuttgart, Weltenkugel

_____

Am Sonntag, 09. Oktober 2016 ist es um 20:00 Uhr so weit, dass uns Selina Haritz ihre kürzlich veröffentlichte Geschichte zusammen mit Kueper vorstellen wird. Ich, die Plüschs und Babes sind schon ganz aufgeregt vor Vorfreude.

 photo Selina-004pp_zps9wz8pjux.pngSL-Plüschs & Babes

_____

Bereits um 19:00 Uhr am Sonntag, 09. Oktober 2016 wird the One and Only Frederic Brake bei uns zu Gast sein. Ein Autor, der meiner Meinung nach auf eine Bühne muss. Doch diesmal gibt es für ihn keine Bühne, sondern einen ganzen Weltenraum “Flüchtige Gedanken” .

 photo FredericBrake-003pp_zpsxbernxxq.pngFrederic Brake

_____

 photo FredericBrake-002pp_zps06gyhr1g.pngBühne für Frederic Brake, “Flüchtige Gedanken” u.a., Sim: Stuttgart, Weltenkugel

_____

Dies ist nur ein kleiner Einblick auf die Bühnen, die in Second Life für die Lesungen der Autoren geschaffen wurden. An vielen weiteren Orten werden wir sicher überrascht werden, mit welch Kreativität hier gestaltet, gebastelt, gehämmert, gemalert und gebaut wurde. Es wird Installationen von Moewe Winkler und Ataro Asbrink geben, über die wir sicher staunen werden. Es gibt Autoren, die das erste mal in Second Life zu Gast sein werden, wie zum Beispiel Norbert Fiks, Science Fiction – “Zeit für die Schicht” im SL Planetarium. Auf die Lesung auf der Sim Pfaffenthal, die immer eine Reise wert ist, freue ich mich ganz besonders. Pfaffenthal wird das erste Mal beim FdL Veranstaltungsort sein, dort wird Petra K. Gungl aus “Diabolisches Spiel” vortragen. Ein Event in Second Life ohne Cafe Yúcale Veranstaltungsort wäre für mich fast unvorstellbar. Dort wird die Caroline M. Hafen aus ihrer Geschichte “Drachensichel” vortragen. Eröffnet wird das FdL 2016 mit der Lesung von Dennis Frey auf der Sim Vision of Mountains mit einer Lesung aus Magischen Meriten “Gefunden”. Für mich kommt somit das FdL genau rechtzeitig, da ich ja seit “Fremdes Leben” von Dennis Frey von der selbstverständlich magischen Welt des Autors so fasziniert bin, dass ich im Moment nix anderes lesen mag als Dennis Frey  🙂 . Wer die virtuelle Welt Second Life noch nicht kennt, es jedoch versuchen möchte, dem empfehle ich sich ein paar Tage vorher das Programm zu installieren und sich einen Avatar anzulegen. Das ist alles kostenlos! Erlebe Autoren und Künstler – auch außerhalb von Deutschland – in der virtuellen Welt Second Life. Kueper hat hier eine kleine Hilfestellung zusammengefaßt.

Claire

_____

FdL 2016 – Das Programm: http://www.sublevel12.de/FdL2016.html

So geht es, eine kleine Vorabhilfestellung: http://kueperpunk2012.blogspot.de/2016/09/das-fdl-2016-erleben-aber-wie.html

Zauselina & Kueper, Comedy und Lyrik, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/196/147/21

Frederic Brake, “Flüchtige Gdeanken u.a.”, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/251/228/2785

Selina Haritz, “Traumdealer am Abstellgleis”, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/245/226/2849

Advertisements

The Adventures of Nat & Joey – Towel Day 2016

Der Towel Day 2016 wurde vom Transistor (Sir John von Landfall) und dem Cafe Yúcale (Samiraa Adderstein) unter dem Motto “Don’t Panic” … and listen to some good literature gefeiert.

TransistorDie riesige Raumstation des Transistor

_____

Samiraa Adderstein und Sir John von Landfall haben ein prall gefülltes Programm geboten. Den Abend eröffnete Rael Wissdorf mit einer deutschsprachigen Lesung, unterstützt von seiner Lieblingsmitleserin Idril. Im Anschluss trug Kueperpunk Korhonen in seiner lebhaften, angenehmen Art aus seiner Geschichte Londström Fabrik vor. Die Gäste fanden teilweise auf der Bühne einen Sitzplatz:

Just Wu im TransistorJust Wu

_____

Andere standen im Innenraum der riesigen Raumstation:

Claire & Nat im TransistorClaire mit Ewok & Natascha Randt/Nat

_____

Endlich war es so weit und Sabine Joey Schäfers trug aus ihrem Science-Fiction Projekt “The Adventures of Nat & Joey” in englischer Sprache vor.

_____

Während der Lesung von Joey sahen wir auf der Leinwand über ihr, die tolle Bildershow zur Geschichte “The Adventures of Nat & Joey” . Diese Bilder sind noch ein paar Tage im unteren Teil des Transitor anzuschauen. Ich blicke noch einmal zurück auf diese gigantische Raumschiffbühne:

The Adventure of Nat & JoeyBühne im Transistor

_____

Zwischenzeitlich sind sieben Episoden der spannenden, humorvollen Sciene-Fiction Grafik Novel “The Adventures of Nat & Joey” erschienen und es bleibt zu hoffen, dass es künftighin noch mehr werden. Für jetzt verabschiede ich mich aus höheren Sphären und bin gespannt, wie das Transistor und das Cafe Yucale dieses Event im nächsten Jahr toppen wollen! 🙂

Claire

_____

Raumschiff ins Transistor: http://maps.secondlife.com/secondlife/LING%20Vision/159/15/2539

BB E-Book Event 2016, Rückblick: 2. Wochenende

Das Zweite Wochenende begann mit der Lesung aus “Fleurissen” von Rael Wissdorf mit Idril Amat im Cafe Yúcale. Im Gespräch mit Kueperpunk erfahren wir schon ein wenig über Drechbucharbeiten u.a. des Autors Rael Wissdorf. Einem Interview mit Rael Wissdorf entnehme ich seinen interessanten Lebenslauf: Ausbildung zum Konzert- und Jazzgitarristen, dann Drehbuchproduktion, Redakteur, Gründer, Webdesigner, Autor, Projektleiter, Entwickler und noch vieles mehr. Spontan denke ich: Heeeey mach doch mal ‘ne Lesung und bring Deine Gitarre dazu mit! An diesem Abend gab es keine musikalische Untermalung der Lesung, dafür glockenklare Unterstützung von Idril Amat. Zwar fiel fünf Minuten vor Ende der Veranstaltung das Voice aus, doch wirklich schlimm war es nicht, da wir ja doch einiges hören durften. Rael und Idril sind ein bewährtes Lesungsteam, die um die Tücken von Second Life wissen. Dennoch gibt es hier einen kleinen Filmausschnitt:

_____

Barloks Hafen verwandelte sich in das beschauliche Lincoln County. Doch so ganz friedlich scheint es da nicht zu sein, denn wir befinden uns inmitten des Konvois eines Rüstungskonzerns. Gepanzerte Lkws und bewaffnete Spezialeinheiten sichern die gefährliche Fracht. Was genau befördert wird, wissen wir Gäste nicht. Doch bei dem Transport kommt es zu einem Unfall mit katastrophalen Folgen. Was auch immer die Wagen geladen hatten, es konnte fliehen… mitten in Lincoln County. 40 Stück Vieh sind weg, der Zaun ist niedergerissen… “Lincoln County Lockdown” ist die Geschichte von Felix Münter. Der Autor trägt persönlich einen Ausschnitt der Geschichte vor und dank Kueperpunk Korhonen und Bernhard Giersche war es für mich ein außerordentliches Hörereignis:

_____

Die darauffolgende Lesung von Bernhard Giersche aus einer Kurzgeschichtensammlung, die inhaltlich nur kurz vor dem Index-Level steht, sorgte im Vorfeld für ein klein wenig Gesprächsbedarf. Vorsichtshalber wurde Alarm ausgerufen, dass diese Lesung vielleicht nicht für jedermann oder -frau geeignet sein würde: “Dolor”. Wer von dem Autor Bernhard Giersche sein Buch “Karl” kennt, weiß wozu dieser Autor fähig ist. In Karl entführt uns der Autor in diffizilen Entwicklungen und immer neue Wendungen in den Entführungsfall des Multimillionärs “Karl” mit unvorhersehbarem Ende. Für mich war es nicht “nötig”, dass dieser großartige Autor sich in diese Kurzgeschichtensammlung verirrt. Doch an diesem Abend des BB E-Book Events 2016 gab es seine Geschichte aus eben dieser Sammlung. Es gab noch eine weitere Kurzgschichte von ihm “Mama”, aus der wir im folgenden Video auch einen Ausschnitt hören können: Anja hat keine Chance… wir müssen die Schwangerschaft abbrechen… sie würde unter der Geburt der Kinder sterben oder die Schwangerschaft wird beendet und Anja lebt…. Anja entscheidet sich für das Leben ihrer Zwillinge und hinterläßt ihnen einen Brief. Bernhard Giersche ist ein außerordentlich hervorragender Lesekünstler. Die Geschichte wurde mir zudem mit den Stimmen von Felix Münter, Kueperpunk und der zauberhaften Zauselina doch etwas versüßt:

_____

Judith Vogt las in Vision of Mountains1 aus “Die verlorene Puppe”. Vision of Mountains ist uns Second Lifler besser bekannt als die Pegasus Bibliothek von BukTom Bloch. Die verlorene Puppe ist der zweite Roman der Autorin aus der Welt von Eis & Dampf und führt uns in einem Zirkusluftschiff über den Atlantik. Judith Vogt wird in dieser Lesung von Alex Jahnke unterstützt. So finden wir uns zu Gast bei BukTom Bloch in den Lüften wieder:

_____

Alex Jahnke präsentierte in Barloks Hafen “Liebesgrüße aus Neuschwabenland”. Manche Menschen sollten gesetzlich dazu verpflichtet zu werden, jeden Satz zu beginnen mit: Ich hab keine Ahnung von dem Thema, aber… Neuschwabenland 16.01. Man hat mir gerade ein Twix geschenkt. Ich werde jetzt die eine Hälfte essen und mir dann die andere Hälfte für in 30 Sekunden aufheben. Die Willenkraft eines deutschen Mannes kennt keine Grenzen… Die Tagebuchlesung ist die Fortsetzung von “Neues aus Neuschwabenland” und zeigt mir humorvoll einen Spiegel der Gesellschaft oder eben der Verschwörungstheoretiker. Bewiesen ist es auch, durch die Pinguine! Bedauerlichweise fehlten an diesem Abend die Pinguine, doch der Otter, der war da. Einen kleinen Ausschnitt der Live-Lesung mit Reichsflugscheibe hier:

_____

So entführte uns auch das zweite Wochenende des BB E-Book Events 2016 in verschiedene Welten. Welten, Autoren und Geschichten, die ich ohne das Event nicht kennengelernt hätte. Die Brennenden Buchstaben haben an diesem Wochenende schon ein wenig Mut bewiesen, da sie alle Lesungen, nach nochmaliger intensiver Prüfung und Vorwarnung, durchgeführt haben. Alles war gut, keiner kam zu schaden und auch im Nachhinein hörte ich keine Klagen, da ja die eine oder andere Geschichte mehr oder wenig heftiger war. Klagen kamen dann allerdings am 4. Lesungswochenende des Events, doch das wird dann ein neuer Blog werden oder Du schaust selbst, um was es sich da handeln könnte im YouTube-Kanal der Brennenden Buchstaben.

Wegen den fehlenden fünf Minuten wird Rael Wissdorf nochmals lesen: Morgen, am Freitag, den 06.05.2016 um 20.30 Uhr im Cafe Yúcale. Meinen Rückblick auf das erste Wochendende findest Du hier.

Claire

Cafe Yucale – Ein Jahr mit Samum Adderstein

Seit 06.12.2015 besteht das Café .::Yúcale::. The Coffee Gallery. Ein Café, das uns ein ganzes Jahr lang in Second Life einen bunten Mix aus allen kulturellen Bereichen serviert hat. Bilderausstellungen, Lesungen, Live-Musiker, Hörspiele und DJs runden ein perfektes Jahresmenü, dank der Organisatorin Samum Adderstein, ab.

Cafe YucaleCafé .::Yúcale::. The Coffee Gallery – Happy Birthday

Samum Adderstein kenne ich länger, als das Café Yucale besteht. Damals unter dem Namen Samiraa Aderstein, begegneten wir uns immer wieder auf Lesungs- oder Musik-Veranstaltungen in Second Life und habe sie schon zu dieser Zeit kennen- und schätzen gelernt. Doch ob Samum oder Samiraa egal, denn ich sag eh meist Sami zu ihr :-). Eine Liebhaberin der Künste war Sami also schon immer. Doch weiß ich ja, Events zu organisieren ist richtig Arbeit. Nicht nur der Künstler darf gefunden und eingeladen werden, das ganze drumrum wird gestaltet. Vom Umräumen bis zur Werbung… Und dann geht vor allem bei Lesungen oder Live-Musikern das Bibbern los: Klappt alles mit der Technik…. Bei dieser Gelegenheit muss mal erwähnt werden, dass für Organisatoren richtig Kosten entstehen. Alleine schon, dass sie das Land vorhalten. Für Künstler und Gäste ist der Besuch aller Veranstaltungen im Café Yucale kostenfrei! Sami macht das, weil sie selbst Kunst, Musik, Kultur spannend findet. Schon während ihres Studiums hat Veranstaltungen, Parties, Lesungen, Diskussionsabende etc. organisiert. Sie hat mir verraten, dass sie mit einem Lottogewinn diese Organisation auch gerne im realen Leben umsetzen würde. Mit einem freudigen Lächeln erzählt sie weiter, daß es ihr einfach Spaß macht Leute zu treffen, neue Dinge zu sehen und Veranstaltungen zu organisieren.

Samum Addersteinѕαмυм αddєяѕтєιη (samiraa.adderstein)

Der Spaß scheint Samis Erfolgsrezept zu sein und ihre angenehme Art lassen mich bei jedem Besuch im Café .::Yúcale::. gerne verweilen. Vielleicht liegt es aber doch an dem klangvollen Namen des Cafès? “Yúcale” kommt aus der Geschichte “Herr der Ringe” bzw. aus dem elbischen Wörterbuch. Das bedeutet “Zwielicht” und war ursprünglich der Name eines SL Blogs, den Sami machen wollte. “Wie schön, dass Du Dich stattdessen fürs Cafe entschieden hast!” Passend, weil ja in SL, wie im RL auch viele Dinge passieren, die sich zwischen Hell und Dunkel bzw. auch im Zwielicht befinden. Ja zwischen Hell und Dunkel, ist eine Menge Raum. Raum der gerne weiterhin mit Kunst gefüllt werden darf *denk. Ein Jahr Café .::Yúcale::. mit Samum Adderstein ist Grund zu feiern! Anfürsich ist die Online-Welt ja eher kurzlebig, doch Sami hat ein ganzes Jahr in Second Life mit bravour gemeistert! Ich sage: “Danke Sami, daß es Dich und das Café .::Yúcale::. in Second Life für uns gibt”. Danke sagen auch sicher die Künstler, die gerne zur Jahresfeier etwas beigetragen haben. Es gab diverse Lesungen, Live-Musiker, eine Bilderausstellung und DJs. Einen kleinen Ausschnitt des Abends habe ich hier eingefangen:

Wir gratulieren dem Café .::Yúcale::. The Coffee Gallery von und mit:

Thorsten Kueper / Kueperpunk Korhonen
“Ein Nachmittag am Strand” – Lesung

Angie Ling
Secondradio.de – Moderation

Oliver Buslau
“Friedhof der Kuschelkarpfen” – Lesung
Vollständige Lesung da: YouTube

Michal Perlick
“Stadtbilder im Rausch des Lichts” – Bilderaustellung

B. Tomm-Bub / BukTom Bloch
“SCHATTIGE BAUTEILE” – Lesung
Vollständige Lesung da: YouBub äh… YouTube

Kirsten Riehl / Zauselina
“Das Sprachschwein” – Lesung

Rael Wissdorf
“Mein wunderbarer Hexenalltag” – Lesung

Aminius Writer
“Wie soll ein Mensch das ertragen” – Live-Musiker

Djane Casy Hanly
“Casys Charts”

DJ Bacoo Balut
“Funkophobia”

DJ Sir John
“Goa Trance & Psy Trance”

_____

Die Lesungen von Oliver Buslau und BukTom Bloch könnt ihr in voller Länge aufrufen, wenn ihr auf YouTube-Link klickt. Ich serviere nun noch zum Abschied einen Auftritt von Aminius Writer mit einem Poisel-Song: Wie soll ein Mensch das ertragen?:

Gerne ertrage ich Sami und das Café .::Yúcale::. The Coffee Gallery ein weiteres Jahr!

Angie Ling uaHappy Birthday!

Claire

_____

 

Taxi: http://maps.secondlife.com/secondlife/Delta%20Games/127/230/22
Facebook: https://www.facebook.com/YucaleTheCoffeeGallery/?fref=nf&pnref=story