Billie Kibitz – Café Morte, FdL 2016

Billie Kibitz alias Sabine (Joey) Schäfers las beim FdL 2016 einen Ausschnitt aus ihrem unterhaltsamen Krimi mit einem Schuss Liebe “Café Morte“:

“Lea Walsh, gerade zwanzig geworden, hat das Studium geschmissen.  Jura ist einfach nichts für sie. Noch weiß sie zwar nicht so genau, womit sie den Rest ihres Arbeitslebens verbringen will, aber fürs Erste fühlt sie sich als Kellnerin im angesagten Café… recht wohl. Die Gäste sind nett, die Trinkgelder stimmen und mit Torben, ihrem Kollegen, versteht sie sich gut. Der Chef ist eine Nervensäge, aber damit kommt sie klar.
Dann stolpert Lea unversehens mitten in einen Kriminalfall. Anfangs sind es noch Freundschaft und Pflichtgefühl, die sie dazu treiben, selbst Ermittlungen anzustellen, doch je tiefer sie sich in die Sache verstrickt, um so persönlicher wird das alles. Bis sie auf einmal selbst ins Visier des Täters gerät.”

Stimmlich wurde die Autorin in der Lesung von Zauselina Rieko (samt Schreibmaschine) und Kueperpunk Korhonen unterstützt, so dass es eine sehr schöne szenische Lesung war. Im folgenden kleinen Videoausschnitt hören wir die Autorin selbst und die gelassenen Stimme von Zauselina Rieko:

Das FdL 2016 wurde von den Brennende Buchstaben organisiert. Billie Kibitz alias Sabine (Joey) Schäfers ist selbst Bewohnerin in Second Life und war somit auch gleich Gastgeberin in ihrem eigenen Cafe: Joey’s Cafe. Ich empfand diese Lesung als besonders erfrischend, was an dem hervorragenden Vortrag… “Jaaa doch…” und den Mitlesern liegen könnte oder auch an der frischen Briese, die uns beim Zuhören vom Meer her wehte.

Daumen hoch für dieses Cosy Crimes mit Cocktailkirsche obendrauf von

Claire

_____

Tip: https://billiekibitz.wordpress.com/category/cafe-morte/

Advertisements

FdL 2016 – Brennende Buchstaben

Von Freitag, 07. Oktober 2016, 20:00 Uhr bis Sonntag, 10. Oktober veranstalten die Brennenden Buchstaben in der virtuellen Welt Second Life das “FdL 2016“. FdL bedeutet Festival der Liebe – der Liebe zu Lesungen, Comedy, Ausstellungen und Musik. Im Halbstundentakt wird es Lesungen, auch szenische Lesungen aus den Bereichen Fantasy, Science Fiction, Krimi, Fantastik, Postapokalypse, Comedy und Lyrik geben. Xirana Oximoxi hat ein neues Kinderbuch erstellt, dessen Bilder wir sehen dürfen und auch daraus vorgetragen werden wird. Es gibt diverse Bilderausstellungen und auch Installationen. BukTom Bloch hat eine riesige 70er Jahre Ausstellung für uns vorbereitet. Musikalisch freue ich mich dieses Jahr wieder auf Michael Iwoleit. Das Programm mit Landmarken findest Du hier: FdL 2016 – Programm.

 photo FdL 2016_zpsuuiins9g.jpg_____

Ich bin für drei Bühnenbilder verantwortlich, daher hier schon mal ein kleiner Einblick. Für den Auftritt von Zauselina & Kueper steht die Bühne für Comedy und Lyrik im vergessenen Vergnügungspark bereit. Dort werden die beiden am Samstag, 09. Oktober 2016 um 22:00 Uhr auftreten.

 photo KueperundZausel-001pp_zpsayapq6am.pngBühne im vergessenen Park für Zauselina & Kueper, Sim: Stuttgart

_____

Selina Haritz wird mit ihrem “Traumdealer am Abstellgleis” zu Gast sein.

 photo Selina-005pp_zpsbouopbuu.pngSitzprobe Claire, Bühne für Selina Haritz aus “Traumdealer am Abstellgleis”, Sim: Stuttgart, Weltenkugel

_____

Am Sonntag, 09. Oktober 2016 ist es um 20:00 Uhr so weit, dass uns Selina Haritz ihre kürzlich veröffentlichte Geschichte zusammen mit Kueper vorstellen wird. Ich, die Plüschs und Babes sind schon ganz aufgeregt vor Vorfreude.

 photo Selina-004pp_zps9wz8pjux.pngSL-Plüschs & Babes

_____

Bereits um 19:00 Uhr am Sonntag, 09. Oktober 2016 wird the One and Only Frederic Brake bei uns zu Gast sein. Ein Autor, der meiner Meinung nach auf eine Bühne muss. Doch diesmal gibt es für ihn keine Bühne, sondern einen ganzen Weltenraum “Flüchtige Gedanken” .

 photo FredericBrake-003pp_zpsxbernxxq.pngFrederic Brake

_____

 photo FredericBrake-002pp_zps06gyhr1g.pngBühne für Frederic Brake, “Flüchtige Gedanken” u.a., Sim: Stuttgart, Weltenkugel

_____

Dies ist nur ein kleiner Einblick auf die Bühnen, die in Second Life für die Lesungen der Autoren geschaffen wurden. An vielen weiteren Orten werden wir sicher überrascht werden, mit welch Kreativität hier gestaltet, gebastelt, gehämmert, gemalert und gebaut wurde. Es wird Installationen von Moewe Winkler und Ataro Asbrink geben, über die wir sicher staunen werden. Es gibt Autoren, die das erste mal in Second Life zu Gast sein werden, wie zum Beispiel Norbert Fiks, Science Fiction – “Zeit für die Schicht” im SL Planetarium. Auf die Lesung auf der Sim Pfaffenthal, die immer eine Reise wert ist, freue ich mich ganz besonders. Pfaffenthal wird das erste Mal beim FdL Veranstaltungsort sein, dort wird Petra K. Gungl aus “Diabolisches Spiel” vortragen. Ein Event in Second Life ohne Cafe Yúcale Veranstaltungsort wäre für mich fast unvorstellbar. Dort wird die Caroline M. Hafen aus ihrer Geschichte “Drachensichel” vortragen. Eröffnet wird das FdL 2016 mit der Lesung von Dennis Frey auf der Sim Vision of Mountains mit einer Lesung aus Magischen Meriten “Gefunden”. Für mich kommt somit das FdL genau rechtzeitig, da ich ja seit “Fremdes Leben” von Dennis Frey von der selbstverständlich magischen Welt des Autors so fasziniert bin, dass ich im Moment nix anderes lesen mag als Dennis Frey  🙂 . Wer die virtuelle Welt Second Life noch nicht kennt, es jedoch versuchen möchte, dem empfehle ich sich ein paar Tage vorher das Programm zu installieren und sich einen Avatar anzulegen. Das ist alles kostenlos! Erlebe Autoren und Künstler – auch außerhalb von Deutschland – in der virtuellen Welt Second Life. Kueper hat hier eine kleine Hilfestellung zusammengefaßt.

Claire

_____

FdL 2016 – Das Programm: http://www.sublevel12.de/FdL2016.html

So geht es, eine kleine Vorabhilfestellung: http://kueperpunk2012.blogspot.de/2016/09/das-fdl-2016-erleben-aber-wie.html

Zauselina & Kueper, Comedy und Lyrik, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/196/147/21

Frederic Brake, “Flüchtige Gdeanken u.a.”, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/251/228/2785

Selina Haritz, “Traumdealer am Abstellgleis”, LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/245/226/2849

The Adventures of Nat & Joey – Towel Day 2016

Der Towel Day 2016 wurde vom Transistor (Sir John von Landfall) und dem Cafe Yúcale (Samiraa Adderstein) unter dem Motto “Don’t Panic” … and listen to some good literature gefeiert.

TransistorDie riesige Raumstation des Transistor

_____

Samiraa Adderstein und Sir John von Landfall haben ein prall gefülltes Programm geboten. Den Abend eröffnete Rael Wissdorf mit einer deutschsprachigen Lesung, unterstützt von seiner Lieblingsmitleserin Idril. Im Anschluss trug Kueperpunk Korhonen in seiner lebhaften, angenehmen Art aus seiner Geschichte Londström Fabrik vor. Die Gäste fanden teilweise auf der Bühne einen Sitzplatz:

Just Wu im TransistorJust Wu

_____

Andere standen im Innenraum der riesigen Raumstation:

Claire & Nat im TransistorClaire mit Ewok & Natascha Randt/Nat

_____

Endlich war es so weit und Sabine Joey Schäfers trug aus ihrem Science-Fiction Projekt “The Adventures of Nat & Joey” in englischer Sprache vor.

_____

Während der Lesung von Joey sahen wir auf der Leinwand über ihr, die tolle Bildershow zur Geschichte “The Adventures of Nat & Joey” . Diese Bilder sind noch ein paar Tage im unteren Teil des Transitor anzuschauen. Ich blicke noch einmal zurück auf diese gigantische Raumschiffbühne:

The Adventure of Nat & JoeyBühne im Transistor

_____

Zwischenzeitlich sind sieben Episoden der spannenden, humorvollen Sciene-Fiction Grafik Novel “The Adventures of Nat & Joey” erschienen und es bleibt zu hoffen, dass es künftighin noch mehr werden. Für jetzt verabschiede ich mich aus höheren Sphären und bin gespannt, wie das Transistor und das Cafe Yucale dieses Event im nächsten Jahr toppen wollen! 🙂

Claire

_____

Raumschiff ins Transistor: http://maps.secondlife.com/secondlife/LING%20Vision/159/15/2539

BB E-Book Event 2016, Rückblick: 3. Wochenende

Das dritte Wochenende des BB E-Book Events begann schon am Donnerstag mit der Talkrunde der SL Schreibgruppe über die Themen Selfpublishing, Lektorat und Plagiat. Wilfried Abels führt an jedem dritten Donnerstag im Monat durch eine lockere Talkrunde im Biergarten des Kafe KrümelKram und kann von jedem – auch Nichtautoren oder -künstler – besucht werden. Anläßlich des BB E-Book Events lud er den Literaturblogger Georg Sandhoff, die Lektorin Nadine Muriel und die Autorin Anja Bagus ein. Anja Bagus live zu erleben ist immer ein Vergnügen. Sie ist eine Powerfrau mit Wissen und Meinung. Sie kennt die Zusammenarbeit mit Verlagen und Lektoren, als auch das Selfpublishing. Georg Sandhoff überzeugte mich durch seine angenehme Art und sachlichen Erfahrungswerte, so dass er manches mal schnell auf den Punkt brachte. Mein persönliches Highlight des Abends war die Autorin und Lektorin Nadine Muriel kennenzulernen. Nadine ließ uns ein wenig hinter die Kulissen bzw. die Vorarbeiten vor Veröffentlichung eines Buches schauen und zeigte auf, wie individuell und vielfältig die Lektorenarbeit ist. Schon kurz nach Beginn der Talkrunde verabschiedete sich zwar ihr Avatar aus Second Life, doch fast geisterhaft blieb die Voice-Verbindung bestehen. Nadine konnte zwar nicht mehr sehen und lesen, was in Second Life abging, aber hören. Somit war sie voll den ganzen Abend mit dabei. Profi eben! Der Abend verging wie im Flug. Im folgenden Videoausschnitt des Abends sind wir gerade bei dem Thema “Buchblogger”:

_____

Am Freitag, 22. April 2016 begrüßte uns Jan-Tobias Kitzel in seiner eigenen Location auf der Sim Kreativdorf in apokalyptischer Atmosphäre. Im Schutzanzug trug er auf Autoreifen sitzend aus seinem derzeit in Arbeit befindlichen Episodenroman “Ceres One” vor – ein Sci-Fi-Noir und hier ein kleiner Ausschnitt aus der Lesung:

_____

Der Samstag begann mit einer Lesung von Sean O’Connell. Sean ist Verleger und Autor. Er las uns aus seiner von Barlok Barbosa eigens geschaffenen Location u.a. seine Geschichte aus “Fundbüro der Finsternis” und wir finden uns in einer japanischer Großstadtecke wieder:

_____

Sabine Schäfers trug in ihrem eigenen Cafe “Joeys Cafe” aus ihrem gerade veröffentlichten Agenten-Thriller “Schläferkind” vor. Schläferkind ist ein Thriller, der auch für Jugendliche geeignet ist, denn es geht um eine Jugendliche. Ashley’s Eltern werden als russische Spione enttarnt. Sie verliert den Halt in der Welt. Was ihre Eltern getan haben, wird immer auf sie abfärben… oder auch nicht? Ashley kämpft um die Normalität in ihrem Leben, bis sich herausstellt, dass sie vielleicht doch mehr in die Geschichte ihrer Eltern verwickelt ist, als wir ahnten. Sabine Schäfers alias Joey ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich mag sie einfach und vielleicht bin ich deshalb nicht so ganz neutral, wenn ich es einfach toll finde, was Joey wie macht und schreibt und vorträgt. Die Autorin führt uns in die Welt von Ashley und zeigt uns auf ihre sensible und unterhaltende Art auf, wie es Ashley geht, wie es um sie herum steht. Deshalb für Dich hier ein kleiner Lesungsausschnitt aus dem unordentlich, gemütlichen Cafe mit weiteren Stimmen von Zause, Hydor und Kueper:

_____

Anette Kannenberg war am Sonntag, 24. April 2016 mit ihrer Geschichte “Der Sterbeschlamassel” im SL Planetarium zu Gast. Die Autorin verbindet auf sympathisch irrwitzige Weise Welten miteinander. Einerseits finden wir uns wissenschaftlich untermauert physikalisch im Weltall wieder (Anm.: oder war ich doch im Himmel?), andererseits treffen wir auf den längst ausgestorbenen Urzeitvogel Dodo. Anette Kannenberg lebt auf Lanzarote und ich glaube, sie ist somit die weitest entferntesten Gastleserin des BB E-Book Events 2016. Wir finden uns im SL Planetarium wieder, das mit weißen Fliesen ausgelegt war. Ein Engel in Doktorkluft stand da und ein riesiger Baum, unter dem es aber ganz schön eklig blubberte. Rundherum im Raum waren Türen, die mich doch etwas irritierten. Die Türen waren mit den unterschiedlichen Glaubensrichtungen beschriftet, obgleich es auch eine “andere” Tür gab. Waren die Türen Reste aus einer vorigen Kulturveranstaltung? Welche Türe würde ich benutzen? Wie krieg ich das filmisch hin, ohne dass ich vortäusche, der eine oder andere hätte die eine oder andere Glaubensrichtung?… Doch zum Ende der Lesung klärt uns die Autorin auf und diese Türen gehörten sehr wohl zu der Geschichte von Anette Kannenberg! Hier ein kleiner Lesungsausschnitt. Die im Film zu sehenden Dodos sind Gäste oder eher Fans von Anette:

_____

Das dritte Wochenende, das mit einer spannenden Talkrunde begann, gab mir die Gelegenheit Geschichten von vier Autorinnen bzw. Autoren kennenzulernen. Die Lesungen fanden auf zwei Sims an unterschiedlichen Orten statt. Kreativdorf und SL-Planetarium. Zwei Leselocations wurden von den Autoren selbst geschaffen, nämlich die von Jan-Tobias Kitzel und Sabine Schäfers. Die Barbosas haben für uns einmal die Locationen im SL Planetarium (Bastian Barbosa) geschaffen und die Japanische Großstadt in Barloks Hafen (Barlok Barbosa). Autoren lasen auch an diesem Wochenende wieder miteinander und auch die Veranstalter “Brennenden Buchstaben” alias Kueper und Zause leihten den Spektakels ihre Stimmen. So bleibt die Vorfreude auf ein noch bevorstehendes Lesungswochenende, über das in einem anderen Blog zu berichten wäre…

Claire

_____

Meine Rückblicke:
1. Wochenende: https://clairedilunachevalier2015.wordpress.com/2016/04/25/bb-e-book-event-2016-ruckblick-1-wochenende/
2. Wochenende: https://clairedilunachevalier2015.wordpress.com/2016/05/05/bb-e-book-event-2016-ruckblick-2-wochenende/