Harajuku 原宿 Event

Harajuka ist das Stadtviertel rund um den Bahnhof Harajuku in der japanischen Hauptstadt Tokio. Dieses Viertel ist vor allem bei jungen Japanern wegen den vielen Läden und Boutiquen beliebt. Der Harajuka Event ist ein Shopping Event in den kleinen Einkaufsstraßen auf Sim Agapi.

Nicht nur Coseplayer finden hier dekorative Besonderheiten. Neben Mode gibt es Blutbeutel in Regenbogenfarbe oder per Gacha eine Decke, in die man sich einwickeln kann. Ich habe mir doch tatsächlich ein Kleid gegönnt und endlich habe ich gestrickte Socken, die gleich mit Schuhe über die Theke gingen.

Dieser Event ist ziemlich japanisch. Die Besucher sind meist asiatisch oder lolitaisch oder etwas skuriller oder einfach nur anders. Die Beschilderung allerdings auch. Die Demos sind noch recht einfach zu finden, doch für Fatpacks gibt es oft ein für mich nicht lesbares Schild. Es war dennoch am Preis zu erkennen 🙂 .

Kon´banwa!

Claire

_____

TP: https://maps.secondlife.com/secondlife/Agapi/157/182/21

Infos: https://www.facebook.com/HarajukuEventSL/

Advertisements

Uri Jefferson’s FREAKSHOW!!

Hereinspaziert! Hereinspaziert! Die 4. jährliche Freakshow mit düsteren, grauenhaften, starken, schlauen und kuriosen Akteuren hat auf Sim Tranquillita eröffnet. Wie lange die Show geht oder ob es eine Dauerinstallation ist, konnte ich nicht herausfinden. Deshalb am besten gleich hin.

Uri Jefferson's FREAKSHOW!! 2018

Die Freakshow ist ein Rummel der besonderen Art und nicht für schwache Nerven geeignet. Mancher Akteure trägt Spuren von misslungenen Shows. Viele Akteure sind richtige Avatare, dadurch ist der ganze Rummel schön in Bewegung. Von mir gibt es hier beide Daumen hoch, denn ich mag diese Ansammlung skuriller Situationen. Viel Spaß beim Erkunden und nehmt euch vor dem Messerwerfer in Acht!

Claire
_____

LM: http://maps.secondlife.com/secondlife/Tranquillita/88/29/2302

LoveCats – Amitomo

LoveCats ist der Name der Sim der Designerin “Amitomo” ɷᴀᴍɪᴛᴏᴍᴏ.ᴄ /woomi.latte. Begegnet bin ich dieser Designerin auf so manchem Event in Form von Gachaautomaten. Dort hatte ich die Gelegenheit meist ein komplettes Outfit für deutlich unter 100 L zu bekommen. Amitomo hat Kleidung für Mädels, als auch für Jungs. Ihre Kleidung sieht aus, als hätte man sie schon ein paar Mal getragen, sie sitzt locker und jede Falte zeigt die Gemütlichkeit. Die Ärmel der Kleidung sind manchmal durchaus schon ausgeleihert und bedecken die Hände oder die Designerin liefert einfach gleich die Hände mit dazu, damit das Outfit so richtig locker und cool zur Geltung kommt. Das war Grund genug mal in den Shop der Designerin zu gehen, um zu schauen, was sie da so hat. Der Laden befindet sich auf der Sim LoveCats. LoveCats ist eine Homestead, die für zwei Shoppingläden durchaus ausreichend ist.

Calmness at LoveCats

Ich war bereits bei der Landung verzaubert und es brauchte einige Zeit, bis ich bereit war, in das Loch zum Shop zu springen 🙂 . Der Shop befindet sich unter Wasser! Dort gelandet, wurde ich gleich weiter verzaubert – von einer Wasserlandschaft hinter Glas. Blubberst äääh… guggst Du da:

Der Wal ist übrigens von Aley for free im Marketplace zu haben. Die kleinen Fische sind von {anc} und das Unterwassergrünzeug ist das normale wunderschöne Grünzeug von HPMD.

 

*hach… was bin ich verliebt in dieses Fenster. Da vergisst man glatt das shoppen 🙂

Claire

_____

Tipps:

LM LoveCats: http://maps.secondlife.com/secondlife/LoveCats/134/95/26

Aley im Marktplace: https://marketplace.secondlife.com/stores/161413

BALACLAVA!! Ho Ho Holiday Band – Konzertprobe

Bereits 2014 erschien vom Designer Balaclava!! die Ho Ho Holiday Band. Sie besteht aus 4 x 4 Quartette, also 16 Musiker und einem Dirigenten. Jeder Musikern ist alleine spielbar, im Quartett oder in der ganzen Band und kommt mit je 2 Prims daher.

Die Musiker sind in ihrer Originalgröße relativ klein, so ungefähr Barbiepuppengröße, so dass sie auf einem Tisch ihre Aufstellung nahmen. Ein wenig Deko dazu und die Konzertprobe war erfolgreich!

 photo Claire-131116-0001p Kopie_zpswosxesfu.jpg

Wie würde Tante Nat sagen: “Einfach mal im Inventar wühlen”. Oder: “Mit Barbiepuppen spielen ist nix, im Vergleich zu diesen musikalischen Puppen”. Die einen spielen gerne mit Eisenbahnen, Claire mit Musikern *g

Humdadah Grüße

Claire

Scarlet Lake – Mark Johnson

Film noir (französisch für “schwarzer” Film) hat seine Wurzeln in den 1920er – 1930er Jahren und sind klassisch durch eine von starken Hell-Dunkel-Konstrasten dominierten Bildgestaltung, entfremdet oder verbitterte Protagonisten sowie urbane Schauplätze gekennzeichnet.
Mark Johnson hat eineinhalb Jahre an diesem Tribute auf den Film Noir gearbeitet und es ist ein herausragendes Werk dabei herausgekommen. Der Film ist englischsprachig und dauert knapp 1 Stunde:

Mir ist unbegreiflich, wie die Avatare in dieser Perfektion gesteuert werden konnten. Die Mundbewegungen sind perfekt zur Sprache. Das ist in SL keine Selbstverständlichkeit! Klar, der Ton wurde später aufgelegt, dennoch sind die Mundbewegungen dazu angepaßt. Das Licht, die Schatten, die Aktion mit Gegenständen sind so perfekt, dass ich immer wieder zweifele, ob die Aufnahmen tatsächlich in Second Life stattgefunden haben. Und dennoch sieht es klar nach meiner Heimat Second Life aus. Egal, ob Second Life oder nicht, das ist ein perfektes herausragendes Machinima. Die Geschichte ist sehr düster, es regnet ständig und manche Szenen sind schon ziemlich heftig. Also inhaltlich nicht gerade für die sänfteren Gemüter unter uns. Aba…

… I like it! I like it!

Claire

_____

Mark Johnson in
Vimeo: https://vimeo.com/bezzer
Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=1323230006

Wilfried Abels – Die Geburt des Drachen, FdL 2016

Die Geburt des Drachen” von Wilfried Abels ist vor kurzem als E-Book erschienen:

“Seit Jahrhunderten weben große Roboterraumschiffe ein Netz von Sternentoren immer tiefer in die Milchstraße. Die Menschheit bereitet sich langsam aber unaufhaltsam entlang dieser Wege über die Galaxis aus, während die Erde unter der Last einer in Megacities eingepferchten Bevölkerung stöhnt.
Der junge Duncan MacLean tritt seinen Dienst bei den Raumstreitkräften als Pilotenanwärter an, um den überfüllten Städten zu entkommen. Er hofft, in den Weiten des Weltraums sein Glück zu finden. Enthusiastisch startet er seine Ausbildung und lernt die Handhabung seines Raumjägers. Doch nicht alle Wünsche erfüllen sich wie erhofft. Ein selbstverschuldeter Unfall setzt ihm zu und statt Abenteuer zu erleben, muss er stupide Begleitschutzflüge absolvieren.
Doch als er schon so gut wie resigniert hat, entwickelt sich ein Routineflug anders als erwartet. Duncan gerät in eine ausweglose Situation und muss sich seinen Grenzen stellen. Wieviel wird er opfern müssen, um zu überleben?”

Anläßlich des FdL 2016 der Brennende Buchstaben las Wilfried Abels mit stimmlicher Unterstützung von Kueperpunk Korhonen und Zauselina Rieko im Transistor aus seiner Science-Fiction Geschichte. Hier ein kleiner Ausschnitt:

Wer sich den bereits zuvor veröffentlichten Link des Lesungsausschnittes gemerkt hat, sollte den Link gegen diese aktuelle Version des Videos austauschen. Bedauerlicherweise gab es in der vorigen Version eine Textwiederholung. Für einen etwas längeren Hörgenuss, also bitte diesen Link vormerken. Die Lesung fand im Transistor von Sir John von Landfall statt. Es war die perfekte Location für diese szenische Lesung.

Claire

Cinema City – Ataro Asbrink

Auf LEA2 läuft schon seit 2. Juni das Projekt von Ataro AsbrinkCinema City“. Wie der Name schon sagt, geht es um das Thema Film. Vom Machen bis zum endgültigen Film. Die moderne Cinema City ist auf zwei Ebenen aufgebaut. In der unteren Ebene “verstecken” sich die Filminstallationen, die Du bequem, zum Beispiel durch auf einen der Stühle sitzen, schauen kannst.

 photo CC-190816-00001p_zpswzwlc3gl.jpgYaaay… Fünf Film-Schau-Stühle stehen zur Verfügung

_____

Die Filme hat Ataro Asbrink mit seinem auf Linden Scripting Language (LSL) basierenden Coded Live Movie Maker HUD bereits für uns gedreht bzw. vorbereitet. Es sind Live-Filme, also nicht einmal aufgenommen und immer wieder anschauen. Du siehst in diesen Filmen genau das, was ganz genau in diesem Moment die Kamera einfängt. Ich hatte irgendwo einen lilafarbenen HUD von Ataro gefunden, der gleich verschiedene Filme im Angebot hatte und kam vor lauter Stühle gar nicht zum Weiterschauen. Neben den Film- und -anschaulocations in Cinema City gibt es auch Informationen und Tutorials.

Ich war gestern das erste Mal auf Besuch in Cinema City und ahne, was ich die letzten Wochen da verpaßt habe. *Mei… Film ohne Ende und ohne Claire :-(. Naja nicht ganz ohne mich. Denn gestern lud Ataro zur Jam-Session mit Maximillion Kleene & Funky Freddy. Eigentlich wollte ich ja vom Thema Filmen gerade ein wenig reläxen und mir das Konzert anhören und ein wenig die Sim anschauen. Doch dabei blieb es nicht. Man kann Cinema City nicht ohne eigenen Film verlassen! Schwarzweiß waren die ersten bewegten Filme, Max und Funky sangen für mich und die Fische in Moewe Winklers Installation. Und ich spring so gerne in Moewe’s Installationen und ich lieeeehpe diese Füsche! Also, wenn alles einfach nur perfekt ist, Kamera anwerfen und laufen lassen. Achtung ungeschnittener Kameraflug (sniffy-hud) mit Original-Ton von Max und Funky über Stream in Moewe Winkler’s Installation, Warnung FSK 16 wegen dem hotten Avi:

“Claire is painting more Füsche – and yes I am concrete blond!”

_____

Doch zurück zu Ataros Movie Film Chairs. Ich blieb ja am vierten der fünf Stühle hängen, so dass ich von der Installation der großartigen Giovanna Cerisea in dieser Nacht leider keine Liveaufnahme machte. Und Nachdrehen zählt nicht. Außerdem darf der Besucher ja auch selbst noch etwas besonderes entdecken. Hier ein kleiner Zusammenschnitt der Stuhl-Videos, mit denen ich selbst an diesem Abend während dem Konzert experimentiert hatte:

Installationen von Ataro Asbrink, Particle Tom, Lexi Marshdevil, Mowe Winkler, Musik: Maximillion Kleene & Funky Freddy
_____

Ich glaube, dass Cinema City nicht mehr all zu lange stehen wird, da ja LEA-Projekte bedauerlicherweise nur für kurze Zeit aufgebaut sind. Also schnell hin mit Dir und selbst schauen, was es zu schauen gibt!

Claire

_____

Links:

Ataro in Facebook: https://www.facebook.com/ataro.asbrink?fref=ts
Ataros Coded Live Movie Maker HUD im Marketplace: https://marketplace.secondlife.com/stores/152800
Blog: http://lindenarts.blogspot.de/2016/06/lea2-cinema-city-opening-by-ataro.html?spref=fb
TP: http://maps.secondlife.com/secondlife/LEA2/127/156/44