Felix Münter – Lesung aus Arcadia

Felix Münter las anläßlich der Halloween Lesung der Brennenden Buchstaben einen Auschnitt aus seiner Horrorgeschichte “Arcadia”: “Verborgen im ewigen Eis hat es überlebt… Gelockt vom großen Geld und der Aussicht auf die sprichwörtliche Story seines Lebens schließt sich der Journalist Nigel White der Antarktisexpedition des Milliardärs Bailey an, der im ewigen Eis den größten Meteoriten gefunden haben will, den es auf der Erde gibt. Schnell wird deutlich, dass es bei der Expedition nicht um Wissenschaft allein geht, sondern Bailey sich mit der Entdeckung ohne Rücksicht auf Verluste einen Platz in den Geschichtsbüchern sichern will.
Als die Gruppe das Mutterschiff Arcadia erreicht beginnt die Expedition aus dem Ruder zu laufen. Etwas Schreckliches hat die Besatzung befallen und es breitet sich rasend schnell aus. Das Vorhaben wird zu einem Horrortrip, auf das Nigel nichts in der Welt hätte vorbereiten können…”

Am Vorabend von Halloween finde ich mich in einer Antarktislocation, gebaut von Barlok Barbosa, wieder. Ein Glück, dass ich zu Hause gemütlich am Schreibtisch saß und neben meinem Heizöfele auch eine Decke parat hatte, um es mir gemütlich zu machen und dem was kommen mag, lauschen konnte. Im Interview von Kueper und Zause erfuhren wir ein wenig über den Autor selbst, der an diesem Abend seine zweite Lesung in Second Life hielt. Unvergessen wird auch Felix Münters erste Lesung aus “Kaisersturz” in Second Life aus der Stuttgarter Schneekugel bleiben. Schon da überzeugte er mit seinem außerordentlichen Vortragen. Doch zurück zur Expedition im Eis mit Arcadia. Guggst und hörst Du da das Interview:

Die Moderatoren sind zwar übersteuert und Kueperpunk hatte eine schwere Erkältung, dennoch ist es immer spannend etwas von dem Autor selbst zu erfahren. Halloween stand vor der Tür, daher hatten sich die Zuhörer in schön gruselige Kostüme geworfen und standen mitten in der kalten Landschaft, um der Lesung von Felix Münter zu lauschen. Hier ein kleiner Ausschnitt aus der Lesung:

“Es” hat uns nicht gekriegt, so dass wir im Anschluss gleich zur nächsten Lesung teleportieren konnten. Doch dazu dann ein andermal…

Hehe… und ich hab nich’ mal gefroren!

Claire

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s